Kolben fest gerostet

Läuft dein Mofa nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Hektor
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Do 5. Nov 2020, 08:05
Wohnort: Hinterthurgau

Kolben fest gerostet

Beitrag von Hektor » So 13. Jun 2021, 12:50

Hallo zusammen

Es kommen immer mal wieder Motoren auf den Markt die relativ preiswert sind.

Diese sind dann auch so deklariert "Motor ist fest".

In aller Regel ist das so, dass die Kolben festgerostet sind, der Rest aber in Ordnung.

Wie bekommt ihr die Dinger auseinander?
Ich habe auch kein Patenrezept, bin auf der Suche danach.

Wer hat die entscheidenden Tipps?

Hektor

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13931
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Kolben fest gerostet

Beitrag von gluglu81 » So 13. Jun 2021, 13:50

Mit öl einsprühen (Diesel geht auch) und einwirken lassen.

Wenn das Ding wirklich fest sitzt, bzw kw und zyli eine Einheit bilden, gibts nur zerlegen.
Da die KW meist eh schrott ist, ist das ziemlich egal da sowieso Alteisen.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3479
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Kolben fest gerostet

Beitrag von Puch Velux » Mo 14. Jun 2021, 00:10

Ölen, Heizen und würgen...

Halt sicher gutes Eindring Öl nehmen, über nacht (oder einige Tage) einwirken lassen, mit Bunsenbrenner oder Heissluftföhn wärmen auf ca. 120°, danach abkühlen lassen und versuchen zu lösen. Bei Zylindern jenachdem mit einem Holz + Hammer.
Wenn es nicht geht wiederholen. Wenns wirklich nicht geht ist es halt Schrott, hatte ich bisher aber nie.

Demontage muss sowieso gemacht werden. Wenn etwas Klemmt ist normal Wasser und/oder Schmutz hinein gekommen. Bei Puch mache ich meistens sowieso Kurbelwelle, Zylinder und Kolben neu, zwecks Leistungssteigerung. Da macht es dann auch keinen Unterschied ob es Steckt oder nicht. Ist halt alles relativ Billig und die Buchsen Wellen halten Tuning eh nicht lange aus. Einzig die Nadellager Wellen verwende ich weiter, sofern noch alles in Ordnung ist.

Hektor
User
User
Beiträge: 35
Registriert: Do 5. Nov 2020, 08:05
Wohnort: Hinterthurgau

Re: Kolben fest gerostet

Beitrag von Hektor » Mo 14. Jun 2021, 09:41

Hallo zusammen

Eine Variante die ich schon praktiziert habe ist ein
Wie sag ich dem .., "Ausdrücker"

Starker Flachstahl, 3 Löcher - 2x passend zu den Kopfverschraubungen
ein grosses Gewinde in der Mitte, also eine Art Abzugsvorrichtung
nur in anderer Richtung.
Dann Flachstahl verschrauben und mit der Zentrumschraube mit
zarter Gewalt schrauben.
Würde aber trotzdem was auf den Kolben legen, ich habe eine
5 mm Alurondelle genommen.

Die Druckschraube macht sonst ein Loch in den alten Kolben ..., mehr wegen den Bröseln
im KW Gehäuse.
Spielt nur eine Rolle wenn ihr in Erwägung zieht den Block doch nicht zu zerlegen.

Hoffe nicht zu kompliziert Beschrieben.

Hektor

Antworten