sachs kupplung rutscht

Läuft dein Mofa nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Eric04
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 21:42
Wohnort: Winterthur

sachs kupplung rutscht

Beitrag von Eric04 » Fr 25. Dez 2020, 21:55

sali zeme

Mein Kollege hat ein Pony Cross mit einem sachs 503 2al motor. Den Motor hat er (angeblich) revidiert gekauft und nun rutscht die kupplung relativ fest. an der einstellung der Kupplung kann es nicht liegen, da wir alle möglichkeiten getestet und ausgeschlossen haben. Man kann beim anfahren einfach die
kupplung rausspringen lassen und sie greift erst spät. neue kupplungsfedern haben wir auch schon eingebaut. Mein Kollege denkt, dass er das verstärkte
zeug kaufen muss jedoch denke ich dies nicht, da er alles original fährt. Zudem haben wir schon verschiedene Öle verwendent (ATF und Manuell)sowie verschiedene mengen.

Das töffli ist praktisch unfahrbar!
Gruss Eric

Benutzeravatar
Hüere Bodschi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 988
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:37
Wohnort: Naters

Re: sachs kupplung rutscht

Beitrag von Hüere Bodschi » Fr 25. Dez 2020, 22:05

Hast du genug Spiel am Kupplungshebel am Lenker - also Kabelzug nicht voll gespannt?
Und Kupplungspiel des Kupplungshebel (Motorblock) richtig eingestellt?

Eric04
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 21:42
Wohnort: Winterthur

Re: sachs kupplung rutscht

Beitrag von Eric04 » Fr 25. Dez 2020, 22:45

Ja ist nicht gespannt, wenn die kupplung nicht gezogen wird

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 366
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: sachs kupplung rutscht

Beitrag von cj3b » Sa 26. Dez 2020, 08:14

Also wenn du meinst dass die Einstellungen der Kupplung stimmen, ihr die Federn getauscht habt und verschiedenen Öle probiert habt, dann kommt mir spontan nur noch die Beläge in den Sinn.
Macht die Kupplung "metallische" Geräusche, stinkt sie?
Entweder sind diese abgenützt, oder verglast. Eventuell hat euer Experiment mit diversen Ölen auch seiniges dazu beigetragen.

Keine Ahnung woher und wann ihr den Motor gekauft habt, aber mal zurückfragen, was alles gemacht wurde.....??

Ansonsten, da ihr ja die Federn schon gewechselt habt, wisst ihr ja wie die Kupplung zerlegt wird, dann halt neue Beläge einbauen. Verstärkte Federn braucht ihr bei einem unfrisierten Motor kaum, aber wenn ihr ihn frisiert habt - je mehr Leistung, desto mehr wird's rutschen, dann sind die verstärkten Federn von Vorteil.

PS: die Druckplatte zwischen den Kupllungsscheiben ist schon drin, oder?
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Eric04
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: Fr 25. Dez 2020, 21:42
Wohnort: Winterthur

Re: sachs kupplung rutscht

Beitrag von Eric04 » Sa 26. Dez 2020, 22:55

na ja eigentlich sollte alles stimmen. die beläge sind in ok zustand und die einstellung sollte auch stimmen. Wie müsse denn die Kupplung eingestellt sein dass es funktionieren sollte? habe mehrere Leute gefragt und einer hat gesagt zwischen 3 und 5 cm was mir relativ unnmöchlich scheint. momentan hat der arm am motor zwischen 1.5 - 3mm spiel und das seil ist wie üblich gespannt. das öl macht auch noch einen relativ guten eindruck. Wie viel öl sollte überhaupt in den 2al ch und welches vorallem. was könnte ich eurer meinung nach noch tun, um die kupplung zum greifen zu bringen?

Benutzeravatar
Hüere Bodschi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 988
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 20:37
Wohnort: Naters

Re: sachs kupplung rutscht

Beitrag von Hüere Bodschi » Sa 26. Dez 2020, 23:05

Am Lenkerhebel solltest du so ca 1cm leer drücken können bis der Seilzug greift. Kupplungshebel am Block muss 8-10mm Spiel haben.
Öl kommt 2.5dl rein. Du kannst zB das Motorex SAE80W/90 verwenden - erhältlich bei den gängigen Shops.

Antworten