Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Läuft dein Mofa nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
Sacha
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 13. Dez 2020, 01:55
Wohnort: Bern

Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von Sacha » So 13. Dez 2020, 03:01

Hallo zusammen
Restauriere ein Pony 503 GTX mit einem Sachs 503 ADV Motor und einem Bing 18/10/109 Vergaser und bringe es einfach nicht sauber zum laufen.

Am Anfang war das Standgas sehr hoch und liess sich nicht richtig einstellen aber gefühlsmässig lief es kraftvoll. Bin es aber nur kurz hin und her gefahren. Ich zerlegte den Vergaser und habe mit einem Revisionsset alle Dichtungen inklusive Gummikappen, Gummitüllen, Benzinschlauch und Benzinfilter ersetzt. Den Papier Luftfilter habe ich gereinigt jedoch nicht ersetzt. Danach war das Standgas kein Problem mehr aber nun fährt es nur noch knapp unter 30km/h, dreht schlecht hoch und hat wenig Kraft. Es soll aber wieder kräftig werden, um die 35km/h schnell sein und trotzdem unfrisiert bleiben.

Laut Einstelldaten von Bing sollte dieser Vergaser eine 50er Düse haben aber es ist eine 54er verbaut und die Nadelstellung ist 5. Das ist die unterste Rille, also hängt die Nadel hoch? Oder ist es umgekehrt? Da vorher die Gummi-Kappen und -Tüllen nicht mehr dicht waren nehme ich an, dass dort falsche Luft angesogen wurde und mit einer grösseren Düse das korrigiert wurde. Ist das realistisch und jetzt wo alles wieder dicht ist, ist die Düse zu gross?
Die Kerze ist nicht wirklich Rehbraun, eher grau. Sie ist Trocken und das Gewinde ölig. Wie lange muss man fahren, bis sich eine Änderung an der Kerze feststellen lässt?

Hat mir jemand einen guten Tipp wie ich weiter vorgehen soll? Kann ich irgendwo beim zusammenbauen des Vergasers einen Fehler gemacht haben? Meine nächsten Schritte werden sein alle Nadelstellungen durchzugehen, ein Düsenset 50-60 zu besorgen und die durchzuprobieren. Dann vielleicht noch die Zylinderdichtungen ersetzen und zum Schluss einen Mech aufsuchen.

Schraubergrüsse von Sacha

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 360
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von cj3b » Mi 16. Dez 2020, 09:01

Servus,

Das Kerze Bild ist nur ein Anhaltspunkt und auch erst wenn du längere Zeit unter Last gefahren bist.

Aber so aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt:
Papierfilter, wenn diese verschmutzt war bringt eigentlich eine Reinigung nicht viel, bei "Gewebe filtern" und oder Gittern geht das schon. Papierfilter wechsle ich.

Vergaser: wenn vorher die Nadel Stellung in der untersten Kerbe war und eine leicht grössere Düse, dann war er mit Bestimmtheit nicht mehr ganz sauber und der Filter seiniges dazu beigetragen.

Also, ersetz den Papierfilter und reinige den Vergaser nochmals, wenn die Düse etwas grösser ist dann kannst du versuchen indem du die Nadel eine Rille weiter oben einhängst als Standard. Und wenn du schon dabei bist, kontrollier die Zündung und ggf. einstellen.
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
Sacha
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 13. Dez 2020, 01:55
Wohnort: Bern

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von Sacha » Fr 18. Dez 2020, 07:46

Danke für deine Unterstützung cj3b

Einen neuen Luftfilter habe ich mir gleich auf meine Einkaufsliste geschrieben. Schadet nicht den mal zu ersetzen.

Die Düsennadel Einstellung auf Position 4 gegenüber 5 hat tatsächlich etwas gebracht (mehr Kraft). Auf Position 2 war dann aber deutlich schlechter.

Ob ich mich an die Zündung wage, weiss ich noch nicht. Muss mich mal schlau machen ob das nicht eher was für den Mech ist. Macht aber schon spass nach über 30 Jahren wieder mal an einem Mofa zu schrauben :D

Benutzeravatar
Altes Eisen
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 442
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von Altes Eisen » Fr 18. Dez 2020, 10:25

Hoi Sacha,

Lies doch mal die Super Anleitung von Bikeman durch, es gibt da einiges im Anleitungsboard, was immer hilfreich ist.... :)
An dieser Stelle auch danke an alle die solche Anleitungen hochgeladen haben!!!

viewtopic.php?f=56&t=17146
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
Sacha
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 13. Dez 2020, 01:55
Wohnort: Bern

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von Sacha » Sa 19. Dez 2020, 15:57

Die Zündungsanleitung ist super, danke. Hatte aber trotzdem meine Probleme damit. Beim 503 ADV kann nur der Unterbrecher Abstand eingestellt werden (0.4mm +- 0.05mm) und dort ging die 0.4mm Blattlehre nicht rein und nachdem sie rein passte, lief der Motor nicht mehr. Mit 0.3mm lief er dann wieder. Ich bin mir nicht sicher ob das so sein muss, dass in der Mitte des Unterbrecher Kontaktes eine Erhöhung ist. Kann jemand anhand des Bildes beurteilen ob der Unterbrecher zu ersetzen ist? Mit dem Unterbrecher Abstand konnte ich auf jeden Fall keine Verbesserung erzielen.
20201218_173614-Instagram.jpg
20201218_173614-Instagram.jpg (740 KiB) 651 mal betrachtet
20201218_174124-Instagram.jpg
20201218_174124-Instagram.jpg (687.99 KiB) 651 mal betrachtet
Mein Problem mit der fehlenden Leistung habe ich aber trotzdem noch gefunden. Es lag am Auspuff. Ich wollte ihn heute mit Natron reinigen aber das war jetzt gar nicht mehr notwendig :lol: . Nach dem öffnen des hinteren Auspuffdeckels sah ich nur viel "Schlamm" und das kleine Loch am Ende war komplett zu. Seht euch die Bilder an. Da sollte eigentlich ein Kat drinnen sein :surprised: aber nein da ist nichts. Nun habe ich mal den Dreck rausgeholt und das Loch auch geöffnet. Jetzt ist die erwartete Kraft wieder vorhanden und 35km/h. Jedoch ein bisschen zu laut.
20201219_134955-Instagram.jpg
20201219_134955-Instagram.jpg (712.75 KiB) 651 mal betrachtet
20201219_135001-Instagram.jpg
20201219_135001-Instagram.jpg (716.73 KiB) 651 mal betrachtet
20201219_142443-Instagram.jpg
20201219_142443-Instagram.jpg (755.47 KiB) 651 mal betrachtet
Gruss
Sacha

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 360
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von cj3b » Sa 19. Dez 2020, 16:28

Servus,

ja, da waren ordentlich Verbrennungsrückstände im Ofenrohr...

Beim Unterbrecher sie man schon ein "Brandbild", du kannst versuchen ihn mit einem Streifen Schleifpapier oder einer dünnen Nagelfeile den Kontakt etwas blank/flach zu schleifen.... aber ich persönlich würde diesen wechseln, dann sollte es mit der Einstellung des Abstande wieder klappen.

Natürlich hat nicht nur der Unterbrecherabstand einen Einfluss, auch der Zündzeitpunkt. Zuerst den Abstand einstellen und Zündzeitpunkt mindestens optisch kontrollieren dann gegebenfals mit drehen der Grundplatte korrigieren.
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 360
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von cj3b » So 20. Dez 2020, 10:39

..... hab da noch eine Frage zu deinem Auspuff. Als du ihn zerlegt hast, war da nicht noch ne Schikane drin? Und die 'Gewindestnge" wo die Mutter um den Abschlussdeckel zu fixieren, wo ist die? :shock:

Bin Grad etwas verwirrt....
Dateianhänge
Screenshot_20201220-103438.png
Screenshot_20201220-103438.png (224.65 KiB) 614 mal betrachtet
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
Sacha
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 13. Dez 2020, 01:55
Wohnort: Bern

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von Sacha » So 20. Dez 2020, 23:08

Die Endkappe war mit Blechschrauben am Auspuff befestigt und die Schraube in der Mitte war mit nichts verbunden, keine Funktion mehr. Da war einfach nur gähnende leere mit viel Dreck im Auspuff. Kein Kat und auch kein Dämpfereinsatz. Das macht mir jetzt natürlich ein Problem, da ich das Mofa in legalem zustand verwenden wollte aber dieser Auspuff ist nicht mehr zu retten und ein neuer ist recht teuer. Ich glaube den Dämpfereinsatz kaufe ich und bastle den irgendwie rein, dann ist er wenigstens leiser.

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 360
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Sachs 503 ADV / Bing 18 läuft schwach nach Revision

Beitrag von cj3b » Mo 21. Dez 2020, 06:49

.....aha. zugegebener Massen habe ich so einen Auspuff noch nie zerlegt. Vieleich dient die Mutter an der Endkappe auch zur Montage der Schikane :?:

Wie auch immer, wenn der Auspuff leergeräumt wurde dann ist klar dass er etwas lauter ist.

Aber mal ne Frage: musst du das Mofa "vorführen" oder einfach wieder "zwäg" machen? Denn wenn du es nicht zwingend vorführen musst, dann kannste auch einen passenden Zubehör Auspuff dran machen ( zBsp eine Zigarre) ist nicht zu laut, wenn ori ist sogar ne CH-Nummer drauf und kosten auch nicht alle Welt.....
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Antworten