Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Läuft dein Mofa nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Wolfimschafspelz
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:22
Wohnort: Allschwil

Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von Wolfimschafspelz » Fr 16. Apr 2021, 23:08

Hallo zusammen

Ich habe ein Alpa Sport mit einem Sachs 503 ADV aktuell noch mit Originalsetup (inkl. Kat. Auspuff).
Es hat die letzten 2-3 Jahre in einer sehr staubigen Umgebung gestanden und ich habe es jetzt mal gereinigt und wieder fit gemacht.
Jetzt zum Problem: mit dem Choke springt es gut an und das Standgas läuft ziemlich ruhig. Sobald ich aber Gas gebe, geht die Drehzahl runter und es schaltet aus (wenn ich auf dem Gas bleibe). Wenn ich den Choke im Standgas kurz betätige dreht er sehr hoch.
Dem Luftfilter habe ich einen neuen Einsatz spendiert und den Vergaser habe ich schon komplett zerlegt und gereinigt, hat aber nichts geholfen...

Danke schon im Voraus für eure Hilfe!

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 391
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von cj3b » Sa 17. Apr 2021, 15:00

Du schreibst es ist ein Kat- Model....dann hat's wohl den Bing 18 Vergaser ( dieser Würfel ) ?

Das ist ein guter Vergaser, wenn er sauber ist und korrekt eingestellt, jedoch kann er ziemlich rumzicken bei Dreck...

Wenn du ihn reinigt dann puste alle Kanäle, Düsen etc gut durch, und beim Zusammenbau alle Dichtungen wieder richtig montieren oder gar erneuern...

Beim Kat-Modrl geht auch der Auspuff gerne mal dicht....

Also, ich würde den Gaser nochmals reinigen und einstellen, den Lufi auf korrekten Sitz und Zusammenbau kontrollieren. Wenn's immer noch nicht tut, lass das Möfi mal (nur zum Test) ohne Auspuff an, wenn's dann besser geht kann sein dass der Auspuff dicht ist...

PS( kontrolliere ob der Motor am Vergaser / Stützen oder Lufi Falschluft zieht)

Greez
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Wolfimschafspelz
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:22
Wohnort: Allschwil

Re: Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von Wolfimschafspelz » So 18. Apr 2021, 18:23

Hi

Vielen Dank für deine Inputs!
Zuerst mal die guten Nachrichten: der Test auf Falschluft hat keine Undichtheiten zutage gebracht:-)

Daraufhin habe ich heute angefangen, den Vergaser nochmal komplett zu reinigen (ja, ist ein 18er Bing). Die Düsen und Kanäle kann ich erst kommende Woche durchpusten, da ich erst dann wieder Zugang zu Druckluft habe.
Mir ist aufgefallen, dass etwas im Auspuff klappert; kann das der Katalysator sein, der sich gelöst hat? Kann man da etwas machen? Die Schraube am Ende des Auspuffs bekomme ich drum nicht auf...

Danke und Grüsse

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 391
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von cj3b » So 18. Apr 2021, 22:10

...bin mir Grad nicht sicher wie der Kat-Auspuff aufgeschraubt wird, kann es sein dass die Endkappe mit "Blechschrauben" an der Seite befestigt ist, und nicht mit der Mutter in der Mitte?

Nun denn, wenn's effektiv im Auspuff klappern ist gut möglich dass sich etwas gelöst oder aufgelöst hat.....

Kannste sonst eine Zigarre montieren, läuft dann auch ein wenig besser als mit dem Kat-Ofenrohr..... Neuer Kat ist schweineteuer, Kat Ersatz sind teuer, aber ab und an gibt's die im Ricardo.....(brauchste aber eigentlich nur zum Vorführen).

Ich habe bei meinen immer eine Zigarre montiert, wenn sie noch eine CH-Nummer hat, merkt's auch nicht gleich jeder .... :P

PS (den Kat ausräumen bringt ausser Lärm, eigentlich nichts)
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
Töfli buäb
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Mi 3. Mär 2021, 15:08
Wohnort: zug

Re: Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von Töfli buäb » Sa 24. Apr 2021, 20:48

Eigentlich musst du nur jemand finden der den vergasser einstellen kann. Hab selber das problem aber werde aus dem vergaser nicht schlau
salü :schweiz
xxx hat Geschrieben
ich bohrte die Düse mit einem 1mm bohrer aus. Ich habe das Mofa eingeschaltet und da war schon das erste problem: ich brauchte ca 10 versuche bis es endlich an war und obwohl der gashebel auf 0 war gab das mofa ca 3/4 (vom vollgas) gas :confused:

Wolfimschafspelz
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:22
Wohnort: Allschwil

Re: Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von Wolfimschafspelz » Sa 1. Mai 2021, 22:07

Ahoi

Ich habe vergangene Woche den Vergaser nochmal komplett zerlegt und gereinigt. Dabei habe ich gemerkt, dass eine 52er Düse eingebaut war. Diese habe ich nun durch eine 50er (gehört original rein) ersetzt und tadaa, es dreht beim Gasgeben schön hoch!:) Die Komplettreinigung hat sicher auch nicht geschadet;)
Nun fährt es zwar, hat aber überhaupt keine Kraft: nach ca. 250m Beschleunigung komme ich auf eine Endgeschwindigkeit von 20km/h, die Auffahrt meiner Garage komme ich nicht mal ansatzweise hoch (ist ziemlich flach). Ich vermute jetzt mal, dass die fehlende Kraft am alten Kat. Auspuff liegt, denn sonst fällt mir nichts mehr ein...
Ich suche jetzt mal einen alternativen Auspuff, der mich nicht gleich eine Monatsmiete kostet und probier's dann nochmal.

Danke nochmal für die Tipps!:)

Lg

Benutzeravatar
Töfli buäb
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Mi 3. Mär 2021, 15:08
Wohnort: zug

Re: Sachs 503 ADV dreht beim Gas geben runter

Beitrag von Töfli buäb » Sa 1. Mai 2021, 22:18

Hast du die kerze angeschaut? Kannst halt noch ein bischen an der einstelschraube rum spielen.
Probeweise kanst du ja mal ohne auspuff fahren wens beser geht liegt es am auspuff sonst sollte eigentlich der auspuff noch ihn ortnung sein.
Fals du eine dicke zilinder kopf dichtung hast (also nicht dieser ring der im kopf eingelassen ist) kannst du die mal raus nehmen da der adv eine sehr großzügige qk hat (leider) sollte es klappen.
Schönnen tag noch
salü :schweiz
xxx hat Geschrieben
ich bohrte die Düse mit einem 1mm bohrer aus. Ich habe das Mofa eingeschaltet und da war schon das erste problem: ich brauchte ca 10 versuche bis es endlich an war und obwohl der gashebel auf 0 war gab das mofa ca 3/4 (vom vollgas) gas :confused:

Antworten