1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Läuft dein Mofa nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
MagicMax
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 23:50
Wohnort: Münsingen

1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von MagicMax » So 4. Aug 2019, 22:30

Hallo

Ich kämpfe schon seit längerem mit folgendem Problem an meinem Hercules (Motor: Sachs 503 ABL):
Das Mofa beim Anfahren nicht wirklich gut, läuft zwar auf ebener Strecke und bei leichten Steigungen einwandfrei wenn einmal eine bestimmte Geschwindigkeit erreicht ist, doch sobald es den Berg hoch geht, dreht der Motor nur noch aber das Mofa steht / bewegt sich nicht mehr vom Fleck!
Da meine Mechaniker- Kenntnisse sehr limitiert sind, habe ich das Mofa einem Mechaniker gegeben, er solle sich das Ganze anschauen und die nötigen Arbeiten verrichten. Er hat die 1. Gang- Kupplung gewechselt doch als ich das Mofa abholen wollte, stellte ich fest, dass ich immer noch keine Strassen mit Steigungen hochkomme.
Zurück zum Mechaniker, der meinte dann müsse man halt den Zylinder und den Kolben wechseln. Da auch meine theoretischen technischen Kenntnisse damals noch recht bescheiden waren, stimmte ich dem zu. Als ich eine Woche später das Mofa abholte, machte ich wieder eine Probefahrt. Leider war es noch nicht wirklich besser. Der Mechaniker meinte, ich müsse nun den neuen Zylinder gut einfahren und dann sollte es besser werden...
Resultat: Immer noch unbefriedigend. Andere kommen mit ihren 2-Gänger diese Hügel hoch, meines schafft es noch weniger weit, als die Kollegen mit 1- Gänger (z.B. Maxi).
Ein weiterer Mechaniker hat dann schlussendlich herausgefunden, dass das Mofa die ganze Zeit im 2. Gang fährt! Für mich einleuchtend, wenn mann immer im 2. Fährt hat das Mofa: a) Beim Anfahren keinen richtigen Anzug und b) bei Steigungen ungenügende Kraft.
Ich lies daher nochmals die Kupplung tauschen von einem der sich auf Motor- Revisionen spezialisiert hat.
Die grosse Ernüchterung: Auch mit der neuen 1. Gang - Kupplung gleiches Resultat: Beim Anfahren keine Kraft, geradeaus Fahrleistung soweit ok, Berg hoch katastrophal!

Hat jemand eine Idee an was es wirklich liegen könnte? Ich habe selber schon das Gefühl, dass der 1. Gang gar nie reingeht, man kann auch keinen Schaltvorgang wahrnehmen.

Benutzeravatar
töfflibueb82
Mofagott
Mofagott
Beiträge: 2678
Registriert: Mi 27. Jan 2010, 20:36
Wohnort: Eschenbach lu

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von töfflibueb82 » Mo 5. Aug 2019, 06:30

Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da war der Freilauf im Getriebe defekt.
My Machines:
Alpa Chopper
Puch Maxi S2a
Kreidler Flory

wenn ich ein Vogel wäre würd ich in einen Ventilator fliegen ;-)

Bigger, Better, CADILLACer
Bild

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von addy33 » Mo 5. Aug 2019, 11:59

wenn das mofa nicht frisiert ist, dann spürst du keinen schaltvorgang... bei leichtem tuning auch noch nicht... das ist bei den sachs seehr weich.

aber ja. der freilauf könnte defekt sein, dass er sozusagen habwegs greift und dann hochdreht, bis der 2 gang beginnt zu greifen, und du so losfahren kannst, wenn dieser jedoch rausfällt bei einer steigung, wo der erste benötigt ist und du keine richtige klemmung hast, ergo die kraft vom motor nicht auf das ritzel bekommst, bleibst du stehen...

oder dein kupplungskorb ist brital ausgeschliffen... aber eher unwahrscheinlich... der freilauf ist eher ein kandidat...

MagicMax
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 23:50
Wohnort: Münsingen

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von MagicMax » Di 6. Aug 2019, 12:32

Ich denke mittlerweile auch, dass der Freilauf das Problem sein könnte.
Ein Kollege hat mir mittlerweile freundlicherweise eine Reparaturanleitung zugespielt. Auf den Explosionszeichnungen sind die Teile gut erkennbar.
Ich muss mal schauen, dass ich das Material dafür kriege, dann werde ich mal versuchen, das Teil zu zerlegen, kann ja keine so grosse Hexerei sein.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von addy33 » Di 6. Aug 2019, 13:24

im grundsatz sind diese motoren sehr einfach auseinander zu nehemen. beim zusammensetzen ist allerdings vorsicht geboten, dass alle unterlagscheiben an der richtigen stelle sind, und der deckel nicht verspannt verbaut wird.

den freilauf rauszunehmen ist für den layen ev. auch noch ne arbeit... aber ja. das könntest du auch noch machen lassen, wenn du angst vor schaden hättest. nur den freilauf wechseln, am schon ausgebauten teil wird nicht die welt kosten... aber ja... selber machen geht natürlich auch, hab ich aber ehrlichgesagt noch nie selber gewechselt... die automaten waren nie mein ding... wenn was nicht gut war, hab ichs verkauft oder verschenkt... hahaha

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 353
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von stifi » Di 6. Aug 2019, 16:25

Nur solltest du auch wissen das es unterschiedliche Bauformen von diesen Freiläufen
in den Sachs Abl Automaten gibt. Also solltest du erst den Motor öffnen
und dann Bestellen :D

MagicMax
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 23:50
Wohnort: Münsingen

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von MagicMax » Do 8. Aug 2019, 13:21

stifi hat geschrieben:
Di 6. Aug 2019, 16:25
Nur solltest du auch wissen das es unterschiedliche Bauformen von diesen Freiläufen
in den Sachs Abl Automaten gibt. Also solltest du erst den Motor öffnen
und dann Bestellen :D
Ich habe heute einmal das Getriebeöl abgelassen und vorsichtig den Deckel gelöst:
Bild

Leider komme ich nicht wirklich weiter :cry:
Ich weiss nicht wo dieser blöde Freilauf ist, wollte mir nur mal das Material organisieren, einbauen lassen würd ich es dann von jemandem der mehr von der Materie versteht als ich.
Ich sehe nur die 1. Gang Kupplung, das müsste das Teil rechts sein, welches am Rande orangefarbig ist. Dies ist die neue 1. Gang- Kupplung welche ich mir hab einbauen lassen.

Und ja, falls sich jemand fragt, der Zylinder ist nicht mehr original, der hat ein Mech. (welcher bei und in der Szene als echter Crack bekannt ist, eingebaut und meinte, so das Leistungsproblem lösen zu können, leider ohne Erfolg).

Wie weit muss ich das Zeugs voneinander bauen, um überhaupt zu erkennen, welches Teil ich bestellen muss? Reicht denn die Bezeichnung auf dem Motorblock zur Bestimmung des richtigen Teils nicht aus?
Im Handel gibt es Freilauf/Klemmkörper für diesen Typ Motor mit 24 Klemmen.
Dateianhänge
IMG_8779.JPG
IMG_8779.JPG (2.77 MiB) 375 mal betrachtet

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 353
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von stifi » Do 8. Aug 2019, 17:53

Keine Panik :D Du hast die "neuere Bauform".Also ist es dieser Freilauf:

https://www.mofakult.ch/sachs/motor-get ... -abl-a1196

Auseinander bauen ist jetzt nicht mehr so schwierig.
IMG_8779.JPG
IMG_8779.JPG (3.09 MiB) 359 mal betrachtet
Erst musst du das Klemmblech (1) vorsichtig aufbiegen und die Mutter Lösen. Dazu musst du bei der Kupplung gegenhalten.
Am Besten mit einem verstellbaren Stirnlochschlüssel. Notfalls geht auch eine gebogene Spitzzange.

Dann kannst du beide Getriebeteile rausziehen. Also den Kupplungskorb /1.Gang Kupplung und die Welle mit dem Zweiten Gang (2).

Der Freilauf befindet sich unter diesen kleinen Rollen (2). Beim Zusammenbau ist die richtige Reihenfolge wichtig.(3)
Ausserdem ist es sehr wichtig das du den Freilauf nicht verkehrt herum einbaust!!! :nein:
abl.jpg
abl.jpg (84.94 KiB) 359 mal betrachtet
Meld dich wenn du nicht weiterkommst am besten mit Bildern :thumbup

MagicMax
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 23:50
Wohnort: Münsingen

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von MagicMax » Sa 10. Aug 2019, 21:25

So, nun habe ich den Freilauf (Klemmkörper/Freilauflager) erfolgreich austauschen können :D
Ich muss sagen, so eine Hexerei war das nun auch wieder nicht..

Mit dieser Massnahme haben sich die Fahreigenschaften markant verbessert! Anfahren im 1. Gang = Von Anfang an Kraft, nicht erst nach dem eine gewisse Drehzahl des 2. Gangs erreicht ist.

Bergfahrten: Naha, erheblich besser als vorher, ganz zufrieden bin ich aber noch nicht!
Das Problem ist vor allem, dass der 1. Gang wirklich immer sehr kurz drin ist (den Schaltvorgang glaube ich zumindest wahrnehmen zu können). Meiner Meinung nach schaltet die Automatik viel zu früh in den 2. Gang, auch bei einer Steigung fahr ich somit im 2. und nicht im 1.

Ich habe übrigens die verstärkte Version des Freilaufs eingebaut.

Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee, wie ich den 1. Gang noch etwas länger halten kann.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von addy33 » So 11. Aug 2019, 10:19

ja, das ist halt etwas das problem, bei den 2 gängern... die sind auf den ori zyli ausgelegt, und deer schaltet idealerweise bei irgendwie 12-15kmh...

wie du den gang länger halten kannst... naja... mit verschiedenen ölen könntest du es probieren, ein öl mit anderer viskosität lässt die kupplung länger schleifen... (die 2 gang kupplung ist ja hier vorallem relevant...) 5W40 oder 0W40 motoröl oder so hab ich mal von leuten gehört könne man nehmen... aber unbedingt schauen, dass es motorrad öl ist, für nasskupplungen... autoöle haben fast immer noch gleitoptimierende zusätze drin... nicht so ideal für kupplungen...

oder du findest einen weg, die haltefeder zu verstärken... da ist so ne ringfeder, die das kupplungspaket zusammenhält...


EDIT:
bzw. du hast ja die 4 backen kupplung links... die ist anders aufgebaut... etwas mühsamer rauszunehmen... aber glaube einfacher zu verstärken, aber trotzdem diese ringfeder... die muss mehr vorspannung haben, um den gang länger drin zu halten, also entweder ne stärkere ringfeder... kann man in federshops ev. kaufen... oder die jetztige verkürzen, sodass sie mehr vorspannung hat...

hab sowas aber bis jetzt auch noch nie gemacht...

hier siehst du den aufbau ganz gut
https://www.cycle-tech.ch/de/q1/Kapitel ... Group.aspx

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 353
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von stifi » So 11. Aug 2019, 10:52

Oder es ist die falsche Feder drin. Das würdest du sofort merken wenn du die 2. Gang Kupplung rausnimmst und versuchst die Backe von Hand nach aussen zu drücken. Wenns ne Feder vom AB Motor ist(A5687) auf der Teileliste oben geht das ganz gut. Sprich dann wär es die Falsche...
Diesen Fall hatte ich kürzlich bei einem ABL. Wenns jedoch die vom ABL ist(A5608) hast du ziehmlich Mühe damit.

Heisst eigentlich folgendes: Stärkere Feder = Die Kupplung braucht mehr Drehzahl zum schalten.
Die Feder zu wechseln ist jedoch ne riesen Fummelei.

Natürlich konnte dein Problem auch an einem nicht mehr gut durchgängigem Auspuff liegen, oder hundsmiserabler Abstimmung des Vergasers.
Würde ich zuerst püfen

Benutzeravatar
grigri
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 269
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Kappelen

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von grigri » So 11. Aug 2019, 19:24

Beim ZA50 hab ich mal gelesen, dass man das Kupplungspaket des 2. Ganges verkehrt einbauen kann und damit erreicht, dass er später schaltet.
Die Kuplung vom ABL ist sehr ähnlich wenn nicht sogar gleich.
Ich habe aktuell keine Automatenmotoren in meiner Werkstatt. Sonst hätte ich das schon längst mal probiert.
Vieleich hat das ja schon mal jemand probiert?...

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 353
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von stifi » So 11. Aug 2019, 19:52

grigri hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 19:24
Die Kuplung vom ABL ist sehr ähnlich wenn nicht sogar gleich.
Nein da liegst du falsch. Das wäre beim AAL und ADV der Fall :wink:

MagicMax
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 23:50
Wohnort: Münsingen

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von MagicMax » Di 13. Aug 2019, 18:53

stifi hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 10:52
Oder es ist die falsche Feder drin. Das würdest du sofort merken wenn du die 2. Gang Kupplung rausnimmst und versuchst die Backe von Hand nach aussen zu drücken. Wenns ne Feder vom AB Motor ist(A5687) auf der Teileliste oben geht das ganz gut. Sprich dann wär es die Falsche...
Diesen Fall hatte ich kürzlich bei einem ABL. Wenns jedoch die vom ABL ist(A5608) hast du ziehmlich Mühe damit.

Heisst eigentlich folgendes: Stärkere Feder = Die Kupplung braucht mehr Drehzahl zum schalten.
Die Feder zu wechseln ist jedoch ne riesen Fummelei.

Natürlich konnte dein Problem auch an einem nicht mehr gut durchgängigem Auspuff liegen, oder hundsmiserabler Abstimmung des Vergasers.
Würde ich zuerst püfen
Die Federn der 1. Gang- Kupplung zu wechseln ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Die Verbindungselemente scheinen irgendwie verpresst zu sein.
Die zu lösen und dann vor allem wieder zu fixieren wird kein einfaches Unterfangen.
image_A5496_1.jpg
image_A5496_1.jpg (49.05 KiB) 223 mal betrachtet
Der Aufpuff sollte in Ordung sein, hab ich mit einem Mechaniker- Kollegen überprüft.

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 353
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: 1. Gang / Keine Leistung am Berg / Sachs 503 Automat

Beitrag von stifi » Di 13. Aug 2019, 19:21

Das ist schon klar. Die kann mann nicht so einfach wechseln.
Ich meinte ja aber auch die Feder vom 2. Gang :wink:
IMG_20180512_163203.jpg
IMG_20180512_163203.jpg (1.51 MiB) 217 mal betrachtet

Antworten