Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Hier kommen die Bilder von euren Projekten und Mofa's rein

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Di 18. Apr 2017, 13:54

Hallo zusammen

Ich möchte euch gerne mein kleines Projekt vorstellen, und zwar ist es mein Pony GTA das ich vor noch nicht all zu langer Zeit gekauft habe und jetzt für das Alpenbrevet aufbereiten will :bravo:

Hier mal 2 Fotos des gekauften Töffli's
Pony GTA 1.JPG
Pony GTA 1.JPG (164.96 KiB) 3353 mal betrachtet
Pony GTA 2.JPG
Pony GTA 2.JPG (151.71 KiB) 3353 mal betrachtet
Letzen Freitag habe ich dann mal alles auseinander genommen und den Motor abmontiert
Rahmen (8).jpg
Rahmen (8).jpg (143.8 KiB) 3353 mal betrachtet
Leider ist bei dem Getriebe die Starterkupplung kaputt, darum habe ich mir noch einen gleichen Motor für 55.- gekauft (Vielen Dank swissan :hi: )
Der Motor wird wahrscheinlich Morgen bei mir eintreffen und ich werde Ihn sobald als möglich einbauen

Seit gespannt :hi:

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Do 20. Apr 2017, 18:00

Neue Teile sind bestellt :bravo:

Folgendes Setup wird/ist montiert:

Ori Zyliner
Kolben mit Fenster und Kleeblattschliff
Spoiler für :
Kolben.jpg
Kolben.jpg (181.11 KiB) 3303 mal betrachtet
12mm Bing
Pilzluftfilter, weil billiger :^^ 28mm Pot Freue mich schon auf's einbauen :thumbup :bravo:

Benutzeravatar
Moeff-Toeffli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 13:05
Wohnort: AG / Mönthal
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Moeff-Toeffli » Fr 21. Apr 2017, 09:13

Hast du von dem Kolben auch ein Bild von der Seite wo man sieht wie tief du ihn gefeilt hast? Sonst hast du glaub denselben fehler gemacht wie ich :lol:
Website:http://www.mx-training.ch/
Spoiler für :
Wenn euer Bein einschläft habt Ihr euch auch schon mal überlegt was es dann träumt?
Open for Spam :^^
Spoiler für :
Bild

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von addy33 » Fr 21. Apr 2017, 09:35

Das kleeblatt ist viel zu weit bis in die mitte gezogen.... da hast du grausam an kompressionsverlust... entweder dreht man den kolben ab mit gewünster kontur, oder ein kleeblatt en der seite. Wobei mehr als 5mm vom rand aus kontraproduktiv sind...

Benutzeravatar
samy01
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3948
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Wohnort: Thurgau

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von samy01 » Fr 21. Apr 2017, 09:46

er kann ja den kopf abdrehen zum kompensieren

wobei natürlich wie du sagtest mit weniger material abtragen mehr kompression erhalten bleiben würde
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Fr 21. Apr 2017, 12:58

Das Kolbenfenster und den Kleeblattschliff habe nicht ich gemacht, das war schon.
Morgen werde ich mal den Zylinder auf den gekauften Motor montieren und werde schauen wie es sich mit der Kompression verhält sonst muss ich mir einen neuen Kolben besorgen, :roll: aber vielen Dank für die Kommentare
:^^ :bravo:

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Fr 21. Apr 2017, 16:07

Wenn du den Kolben noch nicht eingebaut hast, würde ich ihn noch korrigieren .. jetzt stimmt der 'Fluss' nicht .. die ÜS sind ja nach hinten gerichtet (Stichwort Unkehrspühlung)..

Wies auusieht, ist er etz eh nur an der Oberfläche etwas angekratzt .. also kannst du die Kanäle am Rand ruhig tiefer feilen und gegen die Mitte, nach n paar Millimeter auslaufen lassen
Dateianhänge
IMG_3306.JPG
IMG_3306.JPG (106.36 KiB) 3239 mal betrachtet

swissan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 14:19
Wohnort: Bern

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von swissan » Sa 22. Apr 2017, 14:23

Warum nicht Zylinder soweit unterlegen, das die Überströmer ganz öffnen können. Kolben halt dann soweit kürzen das die Einlasszeit wieder stimmt und Kopf abdrehen :thumbup

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Sa 22. Apr 2017, 17:29

.. wenn er den Kolben abdreht, muss er den Zylinder nicht unterlegen, sondern auch abdrehen

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von addy33 » Sa 22. Apr 2017, 18:52

er meint am kolbenhemd. so quasi kolbenfensterersatz.

aber ja... zylinderkopf abdrehen ist bei den motoren quatsch... oder halt einfach... nicht optimal... hat ne spezielle brenraumform, die das nicht so einfach zulässt...

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Mo 24. Apr 2017, 09:19

So am Wochenende habe ich das Schwungrad abgenommen und die Zündung herausgenommen und in den gekauften Motor montiert, danach das Töffli wieder zusammen gebaut.
Spoiler für :
Töffli 22.04.jpg
Töffli 22.04.jpg (217.78 KiB) 3161 mal betrachtet
Leider habe ich das Töffli mit anrennen nicht anbekommen, könnte es vielleicht darin liegen das ich die Zündung nicht eingestellt habe, denn die die Zündkerze ist in Ordnung und leicht "gepfupft" hat er auch.

Nichts desto Trotz habe ich mal eine kleine Vorlage erstellt wie ich es farblich ungefähr haben möchte.
Spoiler für :
Töffli Vorstellung.png
Töffli Vorstellung.png (63.47 KiB) 3161 mal betrachtet
PS. Kolben habe ich so gelassen wie er war, wollte ja erst schauen ob er überhaupt schon anspringen würde. :hi: :schweiz

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Mo 24. Apr 2017, 09:32

deam55 hat geschrieben:... nicht anbekommen, könnte es vielleicht darin liegen das ich die Zündung nicht eingestellt habe, ...
... definitiv ..

Benutzeravatar
beutlin
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Di 28. Mär 2017, 17:52
Wohnort: luzern

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von beutlin » Fr 28. Apr 2017, 13:24

Frag mich wo ihr immer diese coolen Teile herbekommt!
Pessimisten stehen im Regen. Optimisten duschen unter den Wolken.

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Fr 28. Apr 2017, 14:03

Wir bekommen keine coole Teile... wir bekommen stinknormale Hödis, aber wir MACHEN draus coole Teile :thumbup

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Fr 5. Mai 2017, 09:26

So melde mich mal wieder :hi:

Ich habe letztes Wochenende die Zündung eingestellt, leider konnte ich die Zündung nur auf 25° vor OT stellen, habe darauf hin einfach den Unterbrecherabstand nur auf 3mm eingestellt, jedenfalls alles wieder zusammen gebaut und den ersten Testversuch gemacht.

Das Mofa sprang sofort an, jedoch ging es nur gut 5 Sekunden bis es wieder ausging, ich probierte es noch zwei-dreimal, bis ich merke das es nicht wieder anspringt.

Habe darauf hin das Mofa wieder in die Werkstatt gestossen und gemerkt, dass wenn man am Schwungrad dreht, es nicht ganz rund läuft und etwas dagegen hält.

Habe natürlich sofort an den Kolben gedacht und den Zylinder abmontiert und bemerkt das kleine Teile des Kolbenrings rausgefallen sind, daraufhind den Kolben abgenommen.

Fazit: Der Kolben ist voll im Eimer (habe leider kein Föteli davon). :facepalm:

Mit dem Wissen, das wenigstens das Mofa angesprungen ist sah ich es trotzdem als Erfolg und habe mir einen neuen Kolben bestellt, den ich heute noch einbauen will. :thumbup
Spoiler für :
Kolben Neu.jpg
Kolben Neu.jpg (121.48 KiB) 3038 mal betrachtet
Also bis die Tage :schweiz

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Fr 5. Mai 2017, 09:43

deam55 hat geschrieben:.... die Zündung eingestellt, leider konnte ich die Zündung nur auf 25° vor OT stellen, habe darauf hin einfach den Unterbrecherabstand nur auf 3mm eingestellt, ...
.. :facepalm: ... 25Grad ist zu gross ... und 3(!!!)mm .. Tippfehler?.. kann man den überhaupt so falsch einstellen ? :^^

kA was dein Motor für Werte hat, aber stell 0,4mm und 16Grad ein .. und zwar in dieser Reihenfolge ..!

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Fr 5. Mai 2017, 09:53

Ou :shock:
Ich meinte natürlich 0.3mm

Ich kann bei der Zündplatte nicht weiter schieben, als eben die 25°, soll ich versuchen die Zündplatte auszubohren? :engel:

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Fr 5. Mai 2017, 10:14

S gibt n Sachsmotor, bei dem die Zündplatte nicht gedreht werden kann .. aber 25Grad ist ziemlich extreme Frühzündung .. und wenn du den UB richtig einstellst, wirds noch früher .. das ist sicher nicht die originale Grundeinstellung .. iw stimmt etwas nicht ... mach mal Fotos

Benutzeravatar
deam55
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Di 14. Mär 2017, 16:45
Wohnort: Simmental

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von deam55 » Fr 5. Mai 2017, 10:21

Ich habe ja bei dem Mofa einen Occasion Motor gekauft und die Zündung und den Zylinder auf den ''neuen'' Motor montiert, es sollte doch eigentlich gehen, weil es sind beide 503 ABL CH Motoren.
Oder nicht? :roll:

Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Re: Pony GTA aufbereiten für's RBAB

Beitrag von Bikeman » Fr 5. Mai 2017, 10:23

Bikeman hat geschrieben: .. iw stimmt etwas nicht ... mach mal Fotos

Antworten