Sachs 503 AKOA

Fragen oder Meinungen über Tuningzylinder

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
ibiza85
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 21
Registriert: Mi 25. Mär 2020, 07:50
Wohnort: Gäu

Sachs 503 AKOA

Beitrag von ibiza85 » Do 3. Sep 2020, 10:12

Hallo zusammen

gibt es schon Erfahrungen mit dem Tuningzylinder von Scooterama AKOA 41mm für den Sachs 503 Gebläsegekühlt?
Mitlerweile ist das ja schon der 3. Tuningzylinder nebst dem SWIING 40mm und BadAss 41mm.

Grüsse :chop:

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13931
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von gluglu81 » Do 3. Sep 2020, 10:18

Ich hatte leider noch keinen in der Hand... aber so vom hören sagen ist es fast das Gleiche wie der Swiing, einfach mit 41mm.
16mm Einlass usw. also im techn. Vergleich zum Badass 503 Pandora eher zahm.
Der Bad Ass Pandora wird ab nächster Woche wieder verfügbar sein.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Mi 14. Okt 2020, 20:29

Hallo zusammen,

Habe heute einen 38mm Akoa auf meinem 503 montiert. Einbau verlief ohne Probleme. Der SWING 15mm Ansaugstutzen musste ein bisschen angepasst werden bei den Befestigungsschrauben. Der Hobel startet ohne Probleme, werde ihn jetzt mal einfahren und noch mit der passenden Düsen und einem Resopot abstimmen. Hat jemand vielleicht einen Tipp, welche Düse ideal wäre?

:chop:

Benutzeravatar
Sachs 503 HG
Chefschrauber
Chefschrauber
Beiträge: 2075
Registriert: So 24. Jun 2012, 11:15
Wohnort: Kanton Bern

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Sachs 503 HG » Mi 14. Okt 2020, 20:49

Düse wird beim 15er Vergaser zwischen 60-70 sein. Das musst du aber selber abstimmen. Mit 70 anfangen und dann runter oder evtl. sogar hoch gehen bis es passt. Oder fährst du 12mm Vergaser? Dann 50-60 ungefähr
Mofas:
Bonanza 621 CH
Sachs 503 HG
Bad Ass Pandora
17mm Vergaser
Originalübersetzung
60 Km/h

Pony City 504
Umgebaut auf HG

Alpa PA
Puch E50
44mm Swiing
14mm Bing Vergaser
22mm Auspuff

Schliffi
User
User
Beiträge: 30
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:46
Wohnort: Bennwil

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Schliffi » Mi 14. Okt 2020, 20:52

Ich baue den 40mm am Samstag ein. Bin gespannt.

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Do 15. Okt 2020, 13:04

@Chefschrauber, ich hab einen 15er Bing und 15er Ansaugstutzen, am Wochenende wird einmal abgestimmt :wink:

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Do 15. Okt 2020, 18:49

Hab jetzt mal ne kleine Einfahrrunde gedreht. Das Mofa läuft schön, dreht gut hoch bis knapp 40km/h (GPS gemessen) dann ist aber Schluss. Ich habe eine 55er Düse momentan drin (morgen kommen 54<64er). Die Kerze ist schwarz. Habt ihr Tipps wie ich mit dem Kit die 50er Marke knacke, sollte ja eigentlich kein Problem sein?

Danke für eure Hilfe! :chop:
_____________________________________________________________
Sachs 503 HG
Akoa 38mm
ASS 15mm Swing
15er Bing 55er Düse
28mm Flammenrohr
Standartübersetzung

Benutzeravatar
Sachs 503 HG
Chefschrauber
Chefschrauber
Beiträge: 2075
Registriert: So 24. Jun 2012, 11:15
Wohnort: Kanton Bern

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Sachs 503 HG » Do 15. Okt 2020, 19:59

Welchen Luftfilter hast du?
Mofas:
Bonanza 621 CH
Sachs 503 HG
Bad Ass Pandora
17mm Vergaser
Originalübersetzung
60 Km/h

Pony City 504
Umgebaut auf HG

Alpa PA
Puch E50
44mm Swiing
14mm Bing Vergaser
22mm Auspuff

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Do 15. Okt 2020, 20:09

Habe einen Pilzluftfilter. Ich wechsle jetzt aber auf einen Swing Tuning Luftfilter, damit mich die Rennleitung nicht anhält.

Ich glaube den Vergaser muss ich auch nochmals anschauen:

Der besteht aus Teilen eines 15er aber auch 12er Vergasers (Habe diesen vor Jahren mal zusammengebaut und mir nichts dabei gedacht). Ich glaube, dass ich damit ein besseres Mischverhältnis erreichen kann, da momentan im unteren Drehzahlbereich zu fett und oben richtig läuft. Die Standgasschraube hat auch keine Wirkung.

Mal schauen wie der Hobel danach rennt :chop:

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Sa 17. Okt 2020, 21:07

Hallo zusammen,

Kann es sein das bei diesem Setup eine 56er Düse das Limit ist, oder muss ich eventuell den Auspuff anschauen?

Ich habe das Gefühl, er bekommt nicht genug Luft, wenn ich höher gehe mit der Düse (60er), dann merk ich bei Vollgas, dass er absäuft. Die Kerze ist ganz schwarz. (Kann aber auch vom einfahren und vom Restöl im Zylinder vom Einbau kommen. Die Abstimmung bei den Wetterverhältnissen ist wahrscheinlich auch nicht ideal...

Danke für die Tipps!! :chop:

_____________________________________________________________
Sachs 503 HG
Akoa 38mm
AS 15mm Swing
15er Bing 56er Düse
Düsennadel oberste Rille (mager)
Swing Rennluftfilter aufgebohrt
28mm Flammenrohr
1:50 Gemisch
Standartübersetzung

Schliffi
User
User
Beiträge: 30
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:46
Wohnort: Bennwil

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Schliffi » Sa 24. Okt 2020, 19:43

Ich habe einen 40mm Akoa mit einem 15er Vergaser auf mein 503 eingebaut. Mit dem Rennluftfilter habe ich es nicht geschafft eine Abstimmung zu finden!

Als isch den Original Luftfilter montiert habe, lief Das Mofa mit der 52er Düse 45kmh mit viel Kraft!

Sobald ich höher gehe, säuft der Hobel bei Vollgas ab. Das Kerzenbild ist Rehbraun, also perfekt.

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Sa 7. Nov 2020, 13:40

Hallo zusammen,

Also ich meld mich mal wieder. Hab das Sachs nun auf dem 15er Vergaser & Pilzluftfilter abgestimmt (72er Düse). Mit einem Fahrradtacho gemessen 43 km/h. Das war mir dann doch etwas zu langsam für einen 38mm Tuningsatz mit Vergaser, Ansaugstutzen und 28mm Auspuff :nein: .

Habe heute ein 3mm Kolbenfenster geschliffen. Jetzt bin ich bei 49 km/h. Durchzug ist obenraus etwas besser geworden und das Mofa dreht höher. Damit bin ich vorerst zufrieden. :bravo:

Hab auch einen 12er Bing mit einer 56er Düse und originalem Luftfilter (mit Zusatzloch) ausprobiert, da ich glaube mit dem 12er die bessere feinabstimmung machen zu können. Damit läuft er 46 km/h, ohne grosses abstimmen, aber dreht nicht sauber hoch.

Wie läufts denn mit dem 40er Akoa?

Schliffi
User
User
Beiträge: 30
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:46
Wohnort: Bennwil

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Schliffi » So 8. Nov 2020, 17:24

Ich habe ja den 40mm Kolben mit 15er Vergaser nicht zum laufen bekommen. Vielleicht muss ich aber auch mit einer noch grösseren Düse versuchen. Mit der 70er säuft er ab..

Aktuell habe ich den Original Luftfilter drauf und eine 52er Düse. Ich finde er zieht gut durch und die Kerze sieht auch nicht schlecht aus. zuerst wird aber jetzt die Kupplung verstärkt... Der erste Gang existiert nicht mehr....

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Di 10. Nov 2020, 16:39

Okey, das klingt nach viel Power :chop:

Ich habe meinen 38mm Zylinder leider gestern geschrottet... :facepalm:

Nun muss hald der 41mm Satz her, da ich mit der Qualität sehr zufrieden bin und die Leistung beim 38mm hat mich eigentlich auch überzeugt. Kupplung wird auch noch um 20% verstärkt + neue Scheiben.

Ich vermute dein (Schliffi) Problem ist der originale Filter, da bei mir keine Luft durch kommt und ich habe bereits den Swiing Filter + ausgebohrt, aber keine Chance gegen eine Pilz.

Abwarten was der neue Zylinder bringt :^^

Benutzeravatar
Altes Eisen
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 458
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Altes Eisen » Mi 11. Nov 2020, 17:49

Und was war die Ursache, dass der 38er nun Schrott ist?
Nur dass der 41er nicht dasselbe Schicksal erleidet...
Mofa, back to the Roots!

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Mi 11. Nov 2020, 18:55

Ich wollte beim warmen Motor den Kopf abnehmen, da ich eine Undichtigkeit vermutet habe und wenig Zeit.

Werde das sicher nicht mehr machen, sollte eigentlich klar sein, dass bei einem warmen alu Block das keine gute Idee ist... :facepalm:

Morgen kommt der 41mm Satz :^^ Kupplungsfedern verstärkt und Kette sind bereits gewechselt

Velux Cowboy
Kenner
Kenner
Beiträge: 71
Registriert: Di 26. Feb 2019, 22:33
Wohnort: Henggart

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Velux Cowboy » Mi 11. Nov 2020, 20:27

rcavlli hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 18:55
Ich wollte beim warmen Motor den Kopf abnehmen, da ich eine Undichtigkeit vermutet habe und wenig Zeit.

Werde das sicher nicht mehr machen, sollte eigentlich klar sein, dass bei einem warmen alu Block das keine gute Idee ist... :facepalm:


Darf ich fragen Warum, ich komme grad nicht drauf, warum man das lassen sollte? Hat das Dem Zyli schon das Leben gekostet?

Schliffi
User
User
Beiträge: 30
Registriert: So 20. Sep 2020, 14:46
Wohnort: Bennwil

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von Schliffi » Mi 11. Nov 2020, 21:10

Wenn ich den Pilz Luftfilter drauf habe, läuft der Hobel extrem schlecht. Selbst mit einer 70 Düse nicht... Ich kaufe jetzt noch ein Set von 70 -> 80er Düsen.

Ja ich finde die Kraft ist extrem, ich bringe 85kg auf die Waage und kann neben meinem Kollegen Bergauf fahren. Sobald ich Gas geben zieht ich einfach davon, während er am Anschlag ist...

Die 52er Düse finde ich eben schon extrem komisch...

rcavlli
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Okt 2020, 16:47
Wohnort: Regensdorf

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von rcavlli » Do 12. Nov 2020, 09:38

Velux Cowboy hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 20:27
rcavlli hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 18:55
Ich wollte beim warmen Motor den Kopf abnehmen, da ich eine Undichtigkeit vermutet habe und wenig Zeit.

Werde das sicher nicht mehr machen, sollte eigentlich klar sein, dass bei einem warmen alu Block das keine gute Idee ist... :facepalm:


Darf ich fragen Warum, ich komme grad nicht drauf, warum man das lassen sollte? Hat das Dem Zyli schon das Leben gekostet?
Der alu-Block dehnt sich bei wärme stärker aus und die Schrauben sass fest. Beim zerlegen ist mir diese leider abgebrochen. Trotz Linksdreher müsste ich jetzt ein neues Gewinde hinein machen.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 8173
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Sachs 503 AKOA

Beitrag von addy33 » Fr 13. Nov 2020, 16:27

wenn die schraube abgebrochen ist, was diese aber nicht guter qualität... oder du hast viel zu fest angezogen gehabt davor...

Antworten