Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Sebi_50/2
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 21:58
Wohnort: Obwalden

Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von Sebi_50/2 » Mi 12. Feb 2020, 20:08

Hallo Zusammen :schweiz
Ich habe mier einen Jugendtraum erfüllt und ein Töffli mit 50/2 Motor gekauft. Für mich ist es ein Kultfahrzeug welches ich nur aus Spass bewege. Jedoch reizt es mich (75kg) sehr, alles rauszukitzeln was das Motörli hergeben kann. Ich bin froh um alle möglichen Ratschläge in Zusammenhang mit dem 41er Swiing Membran Zylinderkit von Mofakult.ch

Technische Daten:
Motor: Sachs 50/2 handschalter
Übersetzung: Ritzel 13 - 34 Kranz
Reifendimension: 2x19 Zoll
Zylinder: 41mm Swiing membran
Auspuff: Krümmer gekürzt, Aussenmass 28mm
Topf mit Schikane, Endöffnung 42mm
Vergaser: SSB 1/12/163 mit Stelldüse
Luftfilter: originale 12mm Öffnung
Membran: original
Zündung: mech. Unterbrecher (laut Mech. 3te Generation.)
Kerze: Bosch W7AC
Treibstoff: Benzin 98okt mit 2.5% Motorexmischoel

Bereits erfolgte Modifikationen:
Swiing 41 Zylikit: Mofa läuft kräftig bergauf und sonst maximal 45kmh, GPS gemessen

Swiing 41 Zylikit, Kolben mit Kleeblattschliff: Mofa hat ein wenig Kraft verloren und sonst maximal 51kmh, GPS gemessen

Swiing 41 Zylikit, Kolben original, Hubplatte 1.5mm, Zylikopf geplant auf Höhe der Schraublöcher , mit Metallkopfdichtung: Mofa hat noch weniger Kraft und sonst maximal 49kmh, GPS gemessen

:hilfe Nächster Schritt: Verschiedene Zylifussdichtungen testen ( 0.3, 0.5, 1mm) Ich versuche nun zu messen wie hoch meine Quetschkante ist ( kleinster Abstand zwischen Kolben OT zu Zylikopf), mit der 1.5mm Hubplatte plus 2 Dichtungen à 0.3mm hatte ich wahrscheinlich gar keine Verdichtung / Kraft mehr , dafür eine maximale Befüllung -> mehr Drehzahl -> höhere Endgeschwindigkeit.

Zukünftig wird noch eine 32er Resonanzzigarre Swiing und ein nachgebauter SSB 17mm Gaser kommen.(schon im Keller)
Eine HPI Zündung(350fr!!) oder eine andere Kurbelwelle sind noch nicht geplant.

Benutzeravatar
Altes Eisen
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 349
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von Altes Eisen » Mi 12. Feb 2020, 20:21

Miss mal deine Steuerzeiten...
Hubplatte vergrössert dein ÜS u d AL Zeiten, mehr ist nicht immer besser.
Ev noch eine Portmap würde auch noch helfen...
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7974
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von addy33 » Mi 12. Feb 2020, 21:58

die membranen sind zu klein, um ein voteil dieser technik zu geniessen... da arbeite ich meisst mit schlitz zylis.

im grundsatz kann man aber alles tunen, ein dremel ist von vorteil. steuerzeiten sind nur 2. rangig.....

der 17er gaser bringt aber nicht wirklich viel, wenn deine membranen nicht grösser werden...

Sebi_50/2
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 21:58
Wohnort: Obwalden

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von Sebi_50/2 » So 16. Feb 2020, 09:55

Guten Morgen
Nachdem ich mir eine Gradscheibe aus Karton und ein Zeiger aus Lötzinn gebastelt habe, konnte ich die Steuerzeiten aufnehmen.
Gradscheibe mont. 800x450.jpg
Gradscheibe mont. 800x450.jpg (64.52 KiB) 502 mal betrachtet
1. Mit original Fussdichtung 0.3mm
AS: 70+67= 137Grad
ÜS: 52+48= 100Grad

2. Mit Fussdichtung 1.3mm
AS: 74+72= 146Grad
ÜS: 57+55= 112Grad

Der Membrandurchlass beträgt 2 x 13mm, Membrandicke 0.15mm
Mit 1.3mm Fussdichtung und teils abgeplanntem Zylikopf komme ich auf eine Quetschkante kalt von 0.95mm , ist das okay? Habe schon von 0.6mm bis 1.4mm QK alles gelesen.....

Zu den Testläufen vom Sa 15.Feb:

Swiing 41 Zylikit, Kolben original, FD 1.3mm, Zylikopf geplant auf Höhe Schraublöcher, ohne Metallkopfdichtung QK 0.95mm kalt, Kerze NGK B7HS, Lufi original ohne Siebeinsatz: Mofa läuft kräftig bergauf und sonst maximal 46kmh, GPS gemessen enttäuschend.... :cry:

Swiing 41 Zylikit, Kolben original, FD 1.3mm, Zylikopf geplant auf Höhe Schraublöcher, ohne Metallkopfdichtung QK 0.95mm kalt, Kerze Bosch W4AC, schwarzer LUFI mit 52mm Rundsieb (extreme Ansauggeräusche): Mofa läuft kräftig bergauf und sonst maximal 47kmh, GPS gemessen enttäuschend.... :cry:

Swiing 41 Zylikit, Kolben original, FD 1.3mm, Zylikopf geplant auf Höhe Schraublöcher, ohne Metallkopfdichtung QK 0.95mm kalt, Kerze NGK B7HS, Vergaser SSB17mm Nachbau, schwarzer LUFI mit 52mm Rundsieb (zu viel Ansauggeräusche): Mofa verträgt kein Gas aufreissen mehr, gehöhrt schneller, in Wahrheit nur maximal 47kmh, bei leichtem Gefälle Überdreht er leichter höher. enttäuschend.... :cry:

Hier zeig ich euch noch den Kleeblattschlief der bislang am besten lief..
Bild
Kleeblatt unten 800x450.jpg
Kleeblatt in Hand 800x450.jpg
Kleeblatt in Hand 800x450.jpg (36.68 KiB) 502 mal betrachtet
Kerzentabelle 800x450.jpg
Kerzentabelle 800x450.jpg (68.67 KiB) 502 mal betrachtet
Dateianhänge
Kleeblatt unten 800x450.jpg
Kleeblatt unten 800x450.jpg (63.52 KiB) 502 mal betrachtet

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7974
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von addy33 » So 16. Feb 2020, 16:02

Wie ich bereits geschrieben habe, sind Steuerzeiten nur zweitrangig. die kanalformen, kanalgrössen schlitzausrichtungen und spülungsunterstützung etc spielen eine weitaus grössere rolle.

mit den Membranen solltest du keine allzuhohen drehzahlen erwarten. die sind nunmal einfach viel zu klein. wie auch viel zu klein, für den 17er vergaser. das bringt nichts. wenn du einen solch grossen vergaser willst, dann musst du entweder deine Membranen deutlich! vergrössern, oder auf schlitzzylinder umrüsten.

die steuerzeit der ÜS ist mit 112 in guten bereich. von 105-115 ist tiptop.
deine Quetschkante ist soweit in ordnung.

auslass solltest du auf über 150 bringen. ich sag mal peil so grob 155-160 an ... und am bessten mit feilen/dremeln. breiter und höher. und wichtig. Ovale form.


die vergaser abstimmung und zündungseinstellung bringen aber auch seine eigenschaften mit sich ;)

Sebi_50/2
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 21:58
Wohnort: Obwalden

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von Sebi_50/2 » So 16. Feb 2020, 19:56

Hallo
Ich hab heute noch eine Portmap erstellt. Um auf 160grad AS zu kommen habe ich folgende Berechnung angestellt:
AS aktuell 74 + 72 = 146Grad
Differenz 160- 146 = 14Grad
Geteilt durch 2 gleich je 7 Grad
Also etwa 81Grad entspricht von OK Zyl 28mm
Und etwa 79 Grad entspricht von OK Zyl 27.7 Grad
Da sich die 0.95mm Quetschkante im Zylinderlaufbahnende befindet, heisst das ich muss den Auslass 3mm nach oben weiten...? Und um welches Mass soll ich den Auslass verbreitern?

Sebi_50/2
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 21:58
Wohnort: Obwalden

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von Sebi_50/2 » So 16. Feb 2020, 20:03

Portmap 800x450.jpg
Portmap 800x450.jpg (49.36 KiB) 462 mal betrachtet

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7974
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von addy33 » So 16. Feb 2020, 20:55

hast dus schon so gemacht...? wenn nein.... dann machs nicht so....

OVAL!

breiter... naja... du kannst so breit gehen, wie es dein KR zulässt ;) 3mm vom kolbenstoss entfernt, und du bist auf der 100% sicheren seite :thumbup

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7974
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von addy33 » So 16. Feb 2020, 21:01

etwa so... wenn du die ÜS auch noch so machst, dann kommts gut...

peil als erstes 155 an... man kommt schnell auf 160 aus versehen ;)

hier noch n berechnungstool von grad zu mm

http://www.race-base.com/2t-tools/steuerzeit/
Dateianhänge
sebi mp auslass.PNG
sebi mp auslass.PNG (401.15 KiB) 454 mal betrachtet

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13440
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von gluglu81 » Di 18. Feb 2020, 11:54

Wenn du alles Rauskitzeln willst was das Motörli kann hast du den falschen Zylinder dazu gekauft.
Nicht umsonst haben die "pseudo" 5ps Zylinder der DE Modelle die es als Nachbau gibt KEINE Membrane, sondern sind schlitzgesteuert.

Kraft scheint ja nicht mal dein Problem zu sein, aber der Drehmoment/Drehzahlverlauf ist hald einfach eingeschränkt mit der Membrane.
Ich würd sagen, du hast das Ende der Fahnenstange schon fast erreicht mit dem Zyli, da geht nicht mehr viel mehr.
Da hilft wohl auch kein 17er Vergaser mit teurem Adapter und keine teure Zündung was.

mit einem schlitzgesteuerten holst du sicher mehr raus, wobei sich primär das Drehmoment im und mit dem Drehzahlband nach oben verlagern wird.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Sebi_50/2
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 21:58
Wohnort: Obwalden

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von Sebi_50/2 » Sa 22. Feb 2020, 23:01

Hallo Zusammen
Zylinderauslass und Membrane sind nun modifiziert ( AS 154Grad, Membrane 2 mal 13.5x14.5mm) und der neue 32mm Resonanzauspuff wurde mit einem Gewindeadapter M35/M40 montiert. Zusammen mit dem 17mm SSB Nachbau Gaser , erreichte ich dauerhaft 50km/h mit leichter Krafteinbusse. Leider wurde die Fahrt nach 20km Vollgas durch ein Motorschaden beendet. :cry: Als ich ich ein schlimmerwerdendes nageln hörte, stoppte ich sofort und liess das Mofa abkühlen. Nach 30min startete ich es erneut und vernahm ein mahlendes Geräusch. Zuhause, zerlegt zeigte sich, dass der Kolben mit dem Kopf kollidiert ist (trotz 0.95mm QK, Hitzedehnung?) und dadurch die Kurbelwellenschulter und Pleuellager zerstört hat. Überall Schleiffspuren an der KW , Pleuel hat 3mm Höhenspiel, seitwärts sogar bis Kontakt mit Wangen. Kolbenhemd hat KW berührt....

Da der Motor nun wieder geöffnet werden muss , brauch ich eure Hilfe um dieses mal alles richtig zu machen.
Welche Kurbelwelle? Vollwangen? https://www.mofakult.ch/sachs/kurbelwel ... angenelche Zündung? HPI? https://www.mofakult.ch/sachs/zundung/t ... sachs-50-2
Welcher Zylinderkit 41mm? https://www.mofakult.ch/sachs/zylinder- ... er-einlass
Welche Zylindermodifikationen?
Welcher Auspuff? https://www.mofakult.ch/auspuffanlage-z ... fhEALw_wcB

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13440
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen 50/2 mit 41 Swiing Zylinderkit

Beitrag von gluglu81 » So 23. Feb 2020, 00:33

Wohl eher umgekehrt... spiel im kw lager und/oder pleuel und dann Feindkontakt am Kopf.


Wenn du nen CH Motor hast, passt der LKH Nachbauzyli von GPO nicht...
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Antworten