BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
Sachs 503 HG
Chefschrauber
Chefschrauber
Beiträge: 2041
Registriert: So 24. Jun 2012, 11:15
Wohnort: Kanton Bern

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Sachs 503 HG » Do 10. Sep 2020, 22:36

Ich kriege meinen ohne Dekompressor mit etwas schwung im 1. Gang ziemlich gut an, musst nur etwas Schwungmasse mitbringen :^^
Auf dem Ständer im 2. Gang ists mühsamer aber es funktioniert gut
Mofas:

Sachs 503 HG
Bad Ass Pandora
17mm Vergaser
Originalübersetzung
60 Km/h

Pony City 504
Original

Benutzeravatar
ClisClis
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Di 7. Okt 2008, 12:13
Wohnort:

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von ClisClis » Fr 11. Sep 2020, 07:42

ich starte immer im zweiten Gang auf dem Ständer mit einem Tritt. Das geht bei mir mit Ori Kopf gut.
Aber habe nen leichteren Kollegen schon "kämpfen" sehen, als er meinen einschalten wollte. Denke etwas Gewicht hilft schon :)

Gosmo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Sep 2019, 16:35
Wohnort: Sempach

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Gosmo » Fr 11. Sep 2020, 09:30

90 Kilo reichen? 😎

Benutzeravatar
ClisClis
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Di 7. Okt 2008, 12:13
Wohnort:

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von ClisClis » Fr 11. Sep 2020, 15:09

Han 100,tendenz fallend. ind ca 4 Monaten kann ich dir das sagen 😂
ne, ich denke das ist kein Problem. der kollege ist eher Kategorie 65kg lauch

_503GT
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Sep 2020, 22:28
Wohnort: Luzern

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von _503GT » Sa 12. Sep 2020, 20:13

Meiner Meinung sollten die Kanäle (insbesondere der Ansaug und die Überströmer) auch beim Bad Ass Pandora 2. Generation poliert und gut entgratet werden. Der Graugus ist innen sehr porös; vgl. Fotos. Durch das Polieren kam einiges an (Staub)Material raus. Hat jemand von euch auch schon Erfahrung gemacht mit Polieren?
01 Bearbeitung des Ansauges.jpeg
01 Bearbeitung des Ansauges.jpeg (2.45 MiB) 258 mal betrachtet

02 Vergleich Ansaug an zwei  neuen BAD ASS 2. Generation.jpeg
02 Vergleich Ansaug an zwei neuen BAD ASS 2. Generation.jpeg (1.37 MiB) 258 mal betrachtet
03 Vergleich Überströmer an zwei  neuen BAD ASS 2. Generation.jpeg
03 Vergleich Überströmer an zwei neuen BAD ASS 2. Generation.jpeg (2.03 MiB) 258 mal betrachtet

Gosmo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Sep 2019, 16:35
Wohnort: Sempach

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Gosmo » Sa 12. Sep 2020, 20:38

Das ist intressant. Ich wollte gerade nachfragen ob das normal ist beim ASS. Muss man schleifen nehm ich an.
Dateianhänge
IMG_20200912_212609.jpg
IMG_20200912_212609.jpg (2.15 MiB) 255 mal betrachtet
IMG_20200912_212635.jpg
IMG_20200912_212635.jpg (1.97 MiB) 255 mal betrachtet
IMG_20200912_203617.jpg
IMG_20200912_203617.jpg (716.16 KiB) 256 mal betrachtet
IMG_20200912_203714.jpg
IMG_20200912_203714.jpg (1.19 MiB) 256 mal betrachtet

_503GT
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Sep 2020, 22:28
Wohnort: Luzern

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von _503GT » Sa 12. Sep 2020, 22:36

Ja, genau. Ich war auch etwas überrascht wie "porös" die Kanäle sind. Deshalb habe ich mich entschlossen, zuerst alles sauber ausschleifen und polieren. Ob es etwas in der Leistung bringt, kann ich nicht beurteilen; bzw. ich müsste mit dem zweiten unbehandelten Zylinder Testfahren durchführen. Es wird sich aber bestimmt nicht negativ auswirken. Ich bin bei anderen Zylinder mit sauberem Polieren immer gut gefahren.

Gosmo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Sep 2019, 16:35
Wohnort: Sempach

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Gosmo » Sa 12. Sep 2020, 22:48

Im beschrieb steht ja das man schleifen und entgraten sollte....mal schauen hab die Bürste vom "Dremel" schon verbraucht und kein ersatz😅

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 8071
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von addy33 » So 13. Sep 2020, 17:46

Eine Rauhe Gussoberfläche ist deutlich besser, als eine Polierte. Dies ist ein Alter Irrglaube. Polieren ist einzig bei Auslasskanälen sinnvoll, um Verrussung zu vermeiden.

es gibt dazu mehrere in der Praxis und Natur angewandte Effekte, die die Theorie Beweisen.

-Haifischhauteffekt
-Golfballeffekt
-Lotusblüteneffekt

die Reibung minimiert sich bei gasströmen über Rauhe oberflächen. dazu entstehen bei glatten Oberflächen Tröpfchen an der Kanalwand, was die Vergasung schelchter macht.

Kurz gesagt. Polieren eines Gaskanals verschlechtert die Eigenschaften eines Gasstromes.

_503GT
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Sep 2020, 22:28
Wohnort: Luzern

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von _503GT » So 13. Sep 2020, 19:15

Danke für die interessante Ausführung. Vermutlich könnte diesbezüglich ein Physiker mit Spezialgebiet in der Aerodynamik von Gasströmen einen längeren Vortrag abhalten. Ich habe mich für das Polieren entschieden. Ich glaube jedoch, dass der "Pilot" auf dem Sattel keinen spürbaren Effekt wahr nimmt. Das müsste man wohl schon auf dem Prüfstand testen. Im Internet gehen die Meinungen auseinander. Aber tendenziell kann gelesen werden, dass eine unebene Oberfläche der Kanäle für die Gemischbildung besser ist! :schweiz

_503GT
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Sep 2020, 22:28
Wohnort: Luzern

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von _503GT » Mo 14. Sep 2020, 21:33

Ich brauche mal eure Profi-Tips:

Ich habe heute den Pandora 41mm auf meinem 503GT montiert. 1. Probefahrt mit dem Akoa 41mm. Dann mit dem originalen 38mm und Dekompressor. Mit dem originalen Zylinderkopf lief er etwas besser. Beim Kolben habe ich ein 3mm Kolbenfenster gemacht (Wie von BadAss empfohlen).

Ich bin auf den langen ASS angewiesen. Habe einen 15mm Swing ASS montiert. Leider passt wie erwartet die rechte Seitenverschalung und die kleine Zylinderabdeckung nicht mehr 🙁 Ich muss da wohl auch etwas selber basteln.

Vergaser: 15mm mit 78er Düse und Pilzluftfilter. Übersetzung 14/34. Kerze B6HS. Originalauspuff. Ich bin von diesem Setting noch nicht überzeugt. Der Zylinder ist wohl gut; aber die Gemischzufuhr ist nicht zufriedenstellend. Es braucht definitiv mindestens einen grösseren ASS und evt. auch einen optimaleren Vergaser. Und zu guter letzt....Die Kupplungsfedern wurden mit 9 roten (+25%) ersetzt.

Ich wollte den schönen 503GT noch nicht voll aufdrehen. Aber über 40 km/h ging nicht mehr viel 🙁

Frage: was ist eure Empfehlung im Bereich ASS/Vergaser?

Vielen Dank für eure Tipps :bravo:

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 8071
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von addy33 » Mo 14. Sep 2020, 22:09

also auch mit 15er gaser geht der badass 60kmh..

aber so eine grosse düse brauchst du definitiv nicht... grad mal 10 nummern kleiner und nochmal probieren...

ohne abstimmung (wie hier) läuft kein zylinder wirklich gut. und mit guter abstimmung läuft es sogar seeehr viel besser.

Benutzeravatar
Altes Eisen
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 403
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Altes Eisen » Mo 14. Sep 2020, 22:12

Was hast du vor dem Vergaser montiert?
Luftbremse aber leise odr eine Lärmbüchse, damit der Schnauf gut kommt?
Hat nämlich auch einen Einfluss..
Beim 2Takter, hat alles einen Einfluss, je nach Drehzahl.... Da komplettes Schwingung-system...
Mofa, back to the Roots!

_503GT
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Sep 2020, 22:28
Wohnort: Luzern

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von _503GT » Mo 14. Sep 2020, 22:43

Danke für die Antwort. Ich denke, der Vergaser bekommt genug Luft. Es ist ein Pilzluftfilter (Schaumstoff) montiert - fast kein Widerstand.

Bild
Dateianhänge
Pilz Luftfilter.png
Pilz Luftfilter.png (355.34 KiB) 164 mal betrachtet

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13671
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von gluglu81 » Mo 14. Sep 2020, 23:36

Der Luffi ist sch****

Das Gummiteil engt ein und der schaumstofffilter kann nix.

Nimm ne 0.5l petflache (oder grösser), hau den Boden ab und spann vielleicht noch zwecks staub usw, nen Luftdurchlässigen schaumgummi drüber. :wink:

Du wirst positiv vom Leistungszuwachs erstaunt sein.
Düse ca. 70, eher kleiner.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Gosmo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Sep 2019, 16:35
Wohnort: Sempach

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Gosmo » Di 15. Sep 2020, 20:26

Darf ich schnell was fragen? Kolben Ringe die ich bestellt habe sind anders als die Ori... Geht das trotzdem?
Dateianhänge
IMG_20200915_202602.jpg
IMG_20200915_202602.jpg (1.7 MiB) 131 mal betrachtet

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 921
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Qsi » Mi 16. Sep 2020, 07:49

Nein.

Es gibt 2 Arten von Verdrehsicherung.
Die typische bei originalen Kolben ist diese, hier ist der Pin am Rand der Kolbenringnut.
Kolbenring_1.jpg
Kolbenring_1.jpg (36.67 KiB) 110 mal betrachtet
Dein neuer Kolbenring ist so einer, hier ist der Pin in der Mitte der Kolbenringnut.
Kolbenring_2.jpg
Kolbenring_2.jpg (37.5 KiB) 110 mal betrachtet
In beiden Fällen sind die Kolbenringstösse entsprechend geformt und sind nicht ohne Bastelei untereinader austauschbar.

Gosmo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Sep 2019, 16:35
Wohnort: Sempach

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Gosmo » Mi 16. Sep 2020, 08:47

Danke für die antwort👍gefahren ist es trozdem😁
Hab jetzt auch die richtigen gefunden... Sind puch 41mm Ringe müssten vom aussehen und auch die Beschriftung auf dem ring selbst diese sein
Dateianhänge
Sieht identisch aus
Sieht identisch aus
IMG_20200915_205459.jpg (3.07 MiB) 104 mal betrachtet
Screenshot_20200916_005826_com.android.chrome.jpg
Screenshot_20200916_005826_com.android.chrome.jpg (216.38 KiB) 106 mal betrachtet

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 8071
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von addy33 » Mi 16. Sep 2020, 11:27

sind nicht die selben. aber solange sie passen, ists ja egal. es kann höchstens einbussen in der laufleistung Geben. Die mitgelieferten GOL Kolbenringe haben eine hohe Qualität und langlebigkeit.

auch wenn die anderen gepasst haben und funktionieren... dann kannst du sie lassen... :hi:

Gosmo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Sep 2019, 16:35
Wohnort: Sempach

Re: BADASS Pandora 41mm Erfahrungs Thread

Beitrag von Gosmo » Mi 16. Sep 2020, 11:55

Mist... Die sehen gleich aus und der schrift zug ist auch der selbe... 🤦‍♂️Aso nicht gleich? Aber sicher besser als die sachs 41mm Orginal die jetzt drin sind. Läuft zwar aber hab da Angst das es den zili zerstört.Vergleich die morgen mal😁

Bin heute damit mal zur Arbeit gefahren.
503 2AL
17 ASS
17er Vergaser
Ori Zilikopf
Auspuff keine Ahnung aber Flammenrohr war gekürzt.
Max Geschwindigkeit 50kmh hab ehrlich gesagt nicht getraut schneller zu fahren. 😅
Kraft ist schon Mörderische gut😁👍
Motor macht Geräusche... Da bin ich nicht sicher könnte Deko sein die ist uralt Krum usw oder Lüfterrad.
Ach wenn sich jemand fragt. Nein sonst nix eingestellt vergaser wie bestellt eingebaut ohne Filtergitter. Mit läuft er nicht gut.
Zündung auch nicht könnte man noch machen.

Nachtrag 50 war am Morgen und dunkel Abend 40 kmh aber egal geradeaus oder hoch😂oder mein tacho spinnt

Antworten