Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Alles, dass nicht in die andere Tuning/Friesieren Foren reinpasst.

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 9. Mär 2019, 16:44

In diesem Thread soll es um das bearbeiten von meinem Cilo Zylinder gehen. Ziel währen um die 50kmh mit relativ viel kraft.

Erster Post: Verarbeitung, passgenauigkeit:

Mal kurz zum Zylinder: 40mm Swiing, Verarbeitung ok, halt wie bei den gängigen für Sachs und Puch. Passen tut er soweit.
Beim 38mm könnte es jedoch kritisch sein. Der Ori hat für das Pleuel wie so einfräsungen:
Bild

Die hat der Nachbau nicht, beim 40mm geht's ohne, wie es beim 38mm ist weiss ich nicht.
Bild

Die "Plombe" sieht etwas anders aus als der Rest vom Guss. Ist aber butterweich --> mit dem Schraubendreher kann man sie zerkratzen.

Die Kanäle und Steuerzeiten sind 1:1 wie Ori.

BildBild

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 9. Mär 2019, 16:51

Messungen/ Daten:

Motor Allgemein:
Hub 42mm
Pleuellänge 85mm
Also gleich wie bei Sachs, von dem her gibt es sicher einige die hier helfen können;)

Zylinder selbst:
Bohrung: 40mm
Höhe gesamt: 88mm
Höhe zwischen Dichtflächen: 66mm
Kolbenhemd länge 22mm
Stehbolzenabstand: 42mm Waagrecht, 40mm Senkrecht
Einlassstehbolzen: 32mm wie Sachs und Velux
Auslass: Gewinde
Aussendurchmesser Gesamt: 85mm

Wandstärke zum Frisieren relativ gering, bischen geht aber vorallem beim EL.

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 9. Mär 2019, 16:55

Steuerzeiten, Portmap:

Steuerzeiten:
Al: 132°
ÜS: 100°
El: 109°

--> fast genau wie Ori, Abweichungen nur durch Fertigungstoleranz/ Messungenauigkeit.

Portmap:
Ziemlich wie Ori, Al Form komisch. Kanäle alle schön offen.
Bild


El hat übrigens 8mm
Bild
Zuletzt geändert von Puch Velux am Sa 9. Mär 2019, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von addy33 » Sa 9. Mär 2019, 17:08

interessant. von dem her könnte man mit adapterplatten sachs zylinder doch drauf machen (mit cilo kolben. je nach kompressionshöhe aber auch mit sachs kölben) da sachs zylinderhöhen von 70mm hat. eine 18mm platte wäre wahrscheinlich zu realisieren...

tuning. ja einlass mal mindestens 20mm breites sehnenmass mit ovalen schlitzen und steuerzeit um die 135 grad... das kommt schonmal gut...

überströmer sind ok... 110 grad wär ideal für dein vorhaben... aber mit 100 grad kommt man auch recht gut voran.

den auslass würd ich bis auf ca. 155 grad erhöhen (bis 165gad gehts maximal noch gut...) und oval machen nach oben und rechts und links etwas breiter, sodass es keine ecken, sondern grosse radien hat... eckige kanöle sind kacke und einzig für max leistung gut, aber für alles andere mist.

überstrohmschlitze etwas breiter richtung EL machen... und strömungsoptimierter... die kanäle sehen richtig schick aus... da muss man nicht unbedingt was machen...

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 9. Mär 2019, 17:10

Tuning:

Die Ports möchte ich auf den 16mm SHA anpassen (weil es da einen Ass gibt und ich mit nem Velux Ass dich teurer kommen würde) ob am Ende aber wirklich ein 16er draufkommt ist ungewiss --> Mostverbrauch und ich möchte eher kraft.

El wird der Erste Teil aufgebohrt. Danach auf eine Fläche von 230mm^2 aufgemacht, also 23×10mm, 15% grösser als der El.

ÜS: möchte ich ca. 20% grösser als den El, also 280mm^2.
Höhe wird von 6mm auf 8 gegen OT gegangen für bessere Steuerzeiten (wenn richtig gerechnet auf 118°) und 2mm Richtung Einlass.

Al: wollte ich erst auf die Krümmerfläche, beim 40mm geht das aber nicht recht, habe Angst wegen den Kolbenringen.
Ich habe jetzt 70% vom Sehnenmass genommen, also 28mm breit, höje richtung OT+ 2mm also auf 12. Steuerzeiten sollten dann bei 150° sein.

So sollte es ca. Aussehen:
Bild
Schwarz Ori, Grün was ich machen möchte.



Jetzt Frage an euch, wird das so ca. gehen oder habt ihr Verbesserungsvorschläge bezüglich Steuerzeiten oder Kanal Gestaltung?

Beim El bin ich mir bezüglich Steuerzeiten nicht schlüssig, hat da wer einen Tipp?
Und soll ich eher ein Kolbenfenster machen oder den Zyli richtig Kw. Dremeln? Und beim. Dremeln die breite dann immer noch 23mm oder auf den 17 bleiben?

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 9. Mär 2019, 17:14

@ Addy also würdest du den Al den ich gezeichnet habe quasi umdrehen?

Üs eckig lassen? Von den Steuerzeiten hätte ich gerne eine 2mm Hubplatte genommen. Aber den Zylinder abdrehen ist kacke. Cilo hat da ja noch so ein schönen Rand welcher in den Kopf hinein geht.

Darum hätte ich Al und Üs in die Höhe genommen, ca. 2mm. Die Kanäle machen bei UT bereits voll auf.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von addy33 » Sa 9. Mär 2019, 17:24

im bild siehst dus.

bei den èS ist die ströhmungsrichtung wichtiger, als die fläche per se. also in die höhe feilen zerstört die die spülung zu 80% wahrscheinlichkeit. also lieber lassen, bzw. unten feilen um beim anheben keinen verlust zu haben.

ich würd mal ohne hubplatte probieren.

135EL 100ÜS 150AL

und die form der kanöle wie rot gezeichnet.

wenn du nicht zufrieden bist, dann kannst du immernoch eine 1mm hubplatte einsetzen. 2mm ist wohl zu viel.

einlass so gestalten, dass er gerade frei gibt, wenn du bei OT ankommst. so mache ich das immer, und immer mit erfolg ;) kolbenhemnd auf mind. 44mm lassen. mehr ist besser, sodass du bei zylinder höher legen noch mit kolbenfenster auskorrigieren kannst.
cilo502.PNG
cilo502.PNG (564.57 KiB) 422 mal betrachtet

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 9. Mär 2019, 17:32

Die ÜS findest du demfall von den Steuerzeiten bereits gut?

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von addy33 » Sa 9. Mär 2019, 17:39

wie gesagt. 110 sind ideal. aber 100 sind auch schon sehr gut, 45 mit viel kraft erreicht man auch mit 90grad. von dem her sind 100 ganz gut. ich meine original sachs sind ca. 85 grad... von 100 kann man da dann träumen :lol: .

steuerzeiten sind nur zweitrangig... eine schlaue spülung ist wichtiger.

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » So 10. Mär 2019, 14:47

Bild

So, weiter gings. Bin Teils etwas grösser als von dir gesagt.

Der Einlass ist jetzt vom Innendurchmesser ca. Auf 13mm. Beim Vergaser bin ich mir halt noch nicht ganz schlüssig. Zurzeit habe ich sowieso nur noch einen 11 Velux oder 19 Dello zuhause ;) Von dem her habe ich es extra noch nicht voll aufgemacht, weil ich mir nicht ganz schlüssig bin.

Der erste Test kommt sicher mal mit dem Velux 11mm. Aber was macht für diesen Zyli überhaupt Sinn? Bis 16mm habe ich eigentlich freie Wahl.

PS: Der Zylinder hat wirklich eine eingepresste Plombe, ist zwar weicher als der Guss und ich konnte sie mit der Kombizange hinaus ziehen, aber das hätte ich nicht gedacht.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von addy33 » So 10. Mär 2019, 15:30

16er vergaser passt schon. Da kriegst du gut kraft. :thumbup dke marke würd ich jedoch anders wählen :^^

Der auslass scheint mir jetzt etwas gross... (meine 10% formel funktioniert gut. Aber für mehr und genauere kraft und direktere anzielung an eine charakteristik unbrauchbar...)

Die überströmer sind wohl etwas breit geworden.... du könntest aber die form noch etwas korrigieren, um die spülung zu verbessern. Wie von mir gezeichnet.

Einlass ist jetzt etwa auf dem minimum.

Aber ich würds mal so versuchen mkt nem 15/16/17er vergaser

Wie siehts denn mit den steuerzeiten aus...?

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » So 10. Mär 2019, 22:22

Mit was bearbeitest denn du die Üs? Mit dem Pilzförmigen Schleifstein und dem selbst gebauten Winkelfräser komme ich nicht richtig ran um das nich genäuer zu machen.

Steuerzeiten muss ich erst schauen. Hatte keine Zeit/ Lust (wollte lieber wieder mal faulenzen :) ) Einlass wie gesagt, muss ich sowieso erst mit dem Gaser schauen, der wird dann wohl automatisch grösser beim anpassen.
Was würdest denn du explizit nehmen?
Der 16mm Cilo Ass+ 16mm Dello SHA wäre fast das billigste. Vorallem hatten die Ori schon nen Dellorto. Ich bin mit denen auch relativ zufrieden.

Sonst könnte man noch 15mm Velux Ass+ 15mm Bing Sre.

Sachs 502 Vergaser passen (zumindest ohne Adapter) nicht vom Winkel des Einlasses her.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von addy33 » So 10. Mär 2019, 23:27

ich find die bing gut. ob 15 16 oder 17 original, wie billig china... haben mich alle überzeugt :thumbup

mit dellorto hab ich nur fluchen müssen, ohne zufriedenstellende resultate bis jetzt... aber andere sagen da anderes :lol:

nobe... normaler t nuten stein und in der ecke in nen gewissen schrägen winkel halten und sorgfältig reinschleifen...

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3243
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von Puch Velux » Sa 16. Mär 2019, 13:20

Heute habe ich schnell mal die Steuerzeiten gemessen und aus glust eine kleine Probefahrt gemacht.

Steuerzeiten:
Al 150
ÜS 105
EL 115

Gefahren wurde (weil ich nichts anderes hatte) 11mm Velux Ass, Gaser, Ass ist unten Eckig--> passt total nicht auf den Zyli. Anpassen macht aber keinen Sinn, da sowieso was grösseres kommt. Lufi lässt für einen grösseren Gaser auch zu wenig durch, mit dem 11er gehts aber.
Auspuff ist eine Ori Sachs Flöte, nichts gemacht, 28mm Krümer der nach oben weg geht.

Topspeed war irgendwie bei 45-50 laut GPS. Kraft so naja, unten raus nicht viel los, besser als Ori.

Vorerst (bis ich mir nen gescheiten Gaser leisten will) mach ich nichtsmehr, da ich zum El bearbeiten sowieso erst den Ass brauche damit die grösse stimmt.

Nächste Schritte währen dann wohl noch ein Kolbenfenster, damit ich auf die 135° komme. Al und Üs dunken mich von den Steuerzeiten gut.

Wie bereits gesagt muss der Einlass sicher noch sobald ich den Gaser habe angepasst werden, die Üs müssen von der Form noch korrigiert werden.

Ziel währen gute 50 (jetzt ist er eher bei 45) mit guter kraft. Denkt ihr das sollte so gehen?

Über 60 Sachen traue ich dem Getriebe aber nicht zu, bzw. Nicht lange. Bei 45 tönt die Verzahnung schon relativ laut, aber noch in Ordnung. Ziel ist das ich bei Bedarf auch mal auf die Tube drücken kann und die höger auch im 2 gut hochkomme.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7947
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Pimp my Cilo 502 (40mm Swiing)

Beitrag von addy33 » Sa 16. Mär 2019, 17:08

Mach das kolbenfenster und dann einfach den gleichen test nochmal

Unter umständen ists genau das, was noch fehlt. Nstürlich. Ein soo kleiner vergaser unterdrückt die mögliche leistung natürlich... aber würd den test trotzdem machen :thumbup

Antworten