Mischoel 2Takter

Bilder, Videos, Fragen, hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
PuchMaxiS
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: So 20. Dez 2020, 14:38
Wohnort: Westoverledingen

Mischoel 2Takter

Beitrag von PuchMaxiS » Do 31. Dez 2020, 11:21

Moin,
Kann jemand ein 2Takt,, Mischoel,, zum selber an mischen empfehlen.
Puch Maxi...
MfG

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 348
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von cj3b » Do 31. Dez 2020, 11:30

Da gibt's schon viele Treads, aber das normale Landi-Öl tut seinen Dienst auch.
Wichter ist fast schon die Menge im Gemisch. Zuviel heisst es verrusst alles schneller und die Leistung wird nicht besser, zu wenig heisst die Schmierung ist unzureichend.

...beim normalen Motor. Bei Tuning bzw Rennmotoren ist wieder eine andere Geschichte.
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Hektor
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Nov 2020, 08:05
Wohnort: Hinterthurgau

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von Hektor » Fr 8. Jan 2021, 16:23

cj3b hat geschrieben:
Do 31. Dez 2020, 11:30
...beim normalen Motor. Bei Tuning bzw Rennmotoren ist wieder eine andere Geschichte.
Ja und was meinst Du ist bei Tuning optimal?

Wäre noch spannend!

Hektor

Benutzeravatar
hercules623kat
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 22:24
Wohnort: Schlumpfhausen

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von hercules623kat » Fr 8. Jan 2021, 16:29

Hab mal gehört bei "stark" frisierten Hödis kann man 3% Öl auf 100l nehmen anstatt 2%
Möge die Sachs mit dir sein

Hektor
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 14
Registriert: Do 5. Nov 2020, 08:05
Wohnort: Hinterthurgau

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von Hektor » Fr 8. Jan 2021, 17:09

Sali zämä

Die MIschung ist das eine!

ABER ich denke die Zusammensetzung des "Stöffchens" ist noch wichtig.

Soll es rein mineralisches sein, oder doch synthetisch oder teilsynthetisch?

ICH weiss es nicht, darum frage ich :surprised:

Hektor

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 348
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von cj3b » Fr 8. Jan 2021, 19:00

...ja, da hast du schon Recht, es gibt Hersteller die empfehlen gewisse Öl-Arten - wenn man dem so sagen will. Es kann auch sein dass bei gewissen alte Fahrzeugen zBsp Autos mit Automatikgetriebe welche noch mit Bremsbändern funktionieren, von synthetischen Ölen mit Schmierstoffen drin abgeraten wird. Oder es kann sein dass gewisse alte Kupplungsbeläge bei Mofas auch synthetische Öle nicht so gut vertragen.
Auch sind die versprochenen oder erhofften Leistungszuwachse meist mehr Schein als Sein....

Wenn also nicht explizit darauf hingewiesen wird.....

Jedoch sprechen wir hier vom Öl, welches schmiert und gleichzeitig verbrannt wird, und bei "unseren" Standartmofas reicht wie gesagt zBsp das Landi-Öl. Natürlich kannste auch zBsp das Spezialzeug vom MK nehmen, da können dir aber einige im Forum ein Lied von singen....

Und selbst bei "normal" frisierten Mofas - zumindest bei meinen, - reicht normales 2-Takter Öl. Bei mir ist eigentlich keiner wegen falschem Öl verreckt, zumindest nicht offensichtlich.

Jedoch wie gesagt bei stark getunten Motoren, mit Rennsätzen und Speziallager etc kann ein synthetisches Öl, nur schon aufgrund des höheren Verschleiss etwas nützen.

Aber dazu gibt es auch hunderte von Diskussionen, Meinungen, Studien etc im Netz....
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3361
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von Puch Velux » Fr 8. Jan 2021, 23:29

Triboron würde ich sicher nicht bei Grauguss Zylindern nehmen und der Rest ist eigentlich egal.

Am wichtigsten ist einfach 1:50, wenn du mehr rein kippst verrusst alles schnell. Wie der vorposter gesagt hat, mir ist auch nie ein Töffli wegen dem Öl verreckt. Und egal wie frisiert.

Klar gibt das Landi Öl evtl. etwas mehr rückstände als ein teures Vollsynthetisches, musst du den Auspuff halt einmal mehr reinigen, oder kaufst dir für das Geld was du bis dahin mit billigem Öl gespart hast einfach einen neuen.

Benutzeravatar
Altes Eisen
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 437
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:12
Wohnort: Langnau

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von Altes Eisen » Sa 9. Jan 2021, 01:08

Ich kann meinen beiden Vorpostern nur zustimmen, habe ev auf 2,5% bei Grauguss ne eher persönliche Präferenz.
Mehr Öl = mehr Verussung
Mofa, back to the Roots!

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 348
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von cj3b » So 10. Jan 2021, 11:16

Also, fassen wir mal zusammen:

Für unsere normalen Hödis spielt es eigenltich kein Rolle welches 2T-Öl du verwendest. :prost

Primär wichtig ist, dass du das Mischverhältnis einhälst - i.d.R. 2% :rules

Der Vorteil von synthetischen Ölen (kann ich jedoch weder bestätigen noch dementieren): eine bessere "Alterungsbeständigkeit", bessere Schmiereigenschaften. Die Nachteile können sein, dass ältere Dichtungen, oder Beläge etc sich im schlimmsten Fall *zersetzen" können (auch weder wirklich bestätigbar noch dementierbar)

.... und Leistungszuwachs ist bei meinen Hödis noch nie (subjektiv) messbar gewesen. Da spielen andere Faktoren wie Temperatur, Wetter, Masse etc ein viel grössere Rolle.

Der Vorteil von mineralischen Ölen: die meisten Hödis wurden entwickelt und gebaut, als synthetische Öle noch gar nicht bzw für teures Geld oder im Motorsport erhältlich waren - somit, gebaut für normales minieralisches Öl. "Normale" bzw mineralische Öle sind meist günstiger und eigentlich überall erhältlich. :prost

Nachteil: wie vom Vorredner gesagt kann es sein dass günstige Mineralöle bei der Verbrennung mehr Rückstände gegebn....aber das ist bei 2-Taktern e ein bisschen das täglich Brot....

Also du siehst, es ist schon fast eine Glaubensfrage.....ähnlich wie beim Waschmittel, da wäscht ja auch jedes weisser als das andere :lol: :lol:
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Mischoel 2Takter

Beitrag von addy33 » Mo 11. Jan 2021, 17:15

ich hab schon feststellen können, dass ein ordentlich getunter zylinder obenraus doch einiges besser ausdreht, wenn man super duper turbo tolles speziell für rennzwecke konzipiertes extrem megateures öl verwendet... allerdings nur, weil ich einen tank voll bekommen habe aus benzinmangel :lol:

die mehrleistung ist oft durch mehr frisieren auch erreichbar und erst relevant, wenns wirklich draufan kommt ;) daher ist dieser Grund wohl auszuschliessen.

Billigere öle machen aber deutlich mehr rückstände, das ist so. dafür sind sie temperaturbeständiger... also der schmierfilm bleibt vorhanden, auch wenn der motor überhitzt. dafür ist der schmierfilm nicht gleich gut, im idealen temperaturbereich....

Alles hat vor und nachteile ;)

ich würde gerne mal altöl versuchen... das ist aufgespalten durch die verwendung. Dadurch flüssiger und besser brennbar... wahrscheinlich schlechter als normales 2 takt... aber recycling,... von dem her :thumbup

Antworten