Ts 125 oder DT 125?

Bilder, Videos, Fragen, hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von C the G » Sa 14. Dez 2019, 11:35

Sali zusammen
Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir eine 125er zuzulegen (weils billig ist und ich mit 18 noch kein Organspender werden will :lol: ).
Bin darauf gekommen, dass es entweder eine Suzuki TS 125 (die alte Luftgekühlte) oder eine neuere Yamaha DT 125 werden soll. Hat jemand Erfahrungen mit beiden Motorrädern und kann eine Kaufempfehlung abgeben? Welche ist „haltbarer“ resp. weniger Reparaturanfällig?

Ein Zweitakter muss es schon sein, beim Viertakt-125er von meinem Dad ists leistungstechnisch schon ne ziemliche Flaute :thumbdown
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13423
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von gluglu81 » Sa 14. Dez 2019, 13:31

Warum nicht eine Puch M125? :^^
125ccm, 4gang, 12PS

Oder wenns noch urchiger seind darf ne alte 125er Doppelkolben mit iw. 5,xPS.



Grundsätzlich machst du mit den beiden Japanern auch nichts falsch.
Abgesehen vom üblichen verschleiss halten die Dinger ewig... Ersatzteile ist aber immer etwas schwierig, falls mal was ist tust du dir schwer.
Im altag sind sie dafür flotter unterwegs und es ist auch weniger schade drum als sonst ein Oldie.
Optik/Style ist hald... naja... nicht so.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von C the G » Sa 14. Dez 2019, 14:21

Das mit ner Puch war natürlich auch geplant :^^
Nur hat das Portemonnaie da nicht so freude (nichtmal Lehrlingslohn bekam ich für die Rotz-Ausbildung) :thumbdown
Aber Falls du da was Puch 125er-mässiges organisieren kannst, das iwie bezahlbar ist lass es mich gerne wissen (hab noch n Winter lang Zeit um allfällige Arbeiten an so einem Objekt zu machen). Werde jetz schon in meinem Freundeskreis komisch angeschaut mit meiner Schwäche für so Fossilien :thumbup

Bei sonem Japaner-töff hätt ich schon an nen optischen Umbau gedacht, original sehen sie ja nicht so geil aus. Aus den DT 125 lassen sich noch ansehbare SuMo-Umbauten machen.
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13423
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von gluglu81 » Sa 14. Dez 2019, 14:55

Im Tutti hats eine... 3k irgendwas...

Bezahlbar und Puch ist hald relativ.
Dafür hats Werterhalt.

M125
https://www.tutti.ch/de/vi/bern/fahrzeu ... r/32410518

Preislich ok

Oder ne alte...
Doppelvergaser, Sport version... 6-7ps
80-90kmh max.
Problem ist bei den Dinger die Vollgasfestigkeit.
Dazu muss alles passen.
https://www.tutti.ch/de/vi/tessin/fahrz ... h/28141776

Preislich gut

Svs ebenfalks sportversion
https://www.tutti.ch/de/vi/aargau/fahrz ... er/8602511

Preis naja... für zustand ok.




Oder:
https://www.tutti.ch/de/vi/thurgau/fahr ... 5/30308024

Ist etwas exotisch... entsprechen schwierig mit ersatzteilen... dann noch das mit dem import.
Aber nichts das sich nicht lösen lässt.
Investierst hald nochmal gut 1500 oder so bis sie auf der strasse ist.
Dafür hast ne Augusta 8)





Japaner kosten knapp die hälfte... aber sind eben nur Japaner. Altahsschlampen ohne Seele und ohne Charme.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von C the G » Sa 14. Dez 2019, 16:35

DIe hab ich alle schon gesehen :lol:
Am ehesten käme die vom Tessin in Frage. Was für ein Glück wenn man per Zufall grad italienische Verwandte dort in der Nähe hat 8)

Mal schauen, werde sicher mal son Japaner testfahren und wenns passt grad mitnehmen, die Dinger gibts ja für 3-stellige Beträge :thumbup
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Benutzeravatar
Scharminator
Kenner
Kenner
Beiträge: 54
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 08:06
Wohnort: Schwellbrunn

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von Scharminator » Sa 14. Dez 2019, 16:50

Die Honda 125 MTX kann ich Dir auch empfehlen.
Ist ähnlich wie die Yamaha dt.

zafira
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 308
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 16:16
Wohnort: 8212 Neuhausen

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von zafira » So 15. Dez 2019, 10:50

Einfach noch schauen mit der Leistung KW ,ältere 125 hatten noch sehr viel Leistung.....das dan auch die richtige Prüfung gemacht wird!

Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Re: Ts 125 oder DT 125?

Beitrag von C the G » Mo 16. Dez 2019, 08:14

Ja, das hab ich bemerkt. Ich will was unter 11kw, da ich keinen Bock habe die A Prüfung zu machen. (Zu erst mal das Autobillet :thumbup )
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Antworten