Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Alle elektronischen Rätsel werden hier gelöst

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
buezeli00
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 819
Registriert: Do 19. Nov 2015, 16:56
Wohnort: 9050 Appenzell

Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Beitrag von buezeli00 » Mo 14. Dez 2020, 19:30

Hallo wiedereinmal :hi:

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, einen Drehzahlmesser am Mofa zu installieren.

Schon öfters gesehen habe ich diese digitalen RPM Meter, welche die Drehzahl mittels einer Wicklung ums Zündkabel bestimmen. Betrieben werden sie mit einer Batterie.
20201214_161933.jpg
20201214_161933.jpg (76.22 KiB) 505 mal betrachtet
Funktionieren soll es nach den meisten Aussagen recht gut.

Nach meiner Recherche, müssen die meisten Drehzahlmesser jedoch mit Gleichspannung einer Batterie betrieben werden.. jedenfalls hat es so viele Kabel dran, dass ich nicht wirklich alle zuordnen kann :roll:

Ich stellte mir jedoch die Frage, gäbe es da nicht sonst noch ein zuverlässiges Bauteil, womit man die Drehzahl eventuell sogar mit der MVT Zündung über die Frequenz vom Wechselstrom der 12V Lichtspule bestimmen könnte? Bzw. was ist erfahrungsgemäss die beste Lösung an einem Mofa, welches mit einer elektrischen Zündung ausgestattet ist?

Wie genau das potenzielle (analoge oder digitale) Messgerät schlussendlich ist, ist mir nicht soo wichtig, solange es immer einigermassen zuverlässige Werte ausspuckt.

Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen oder wertvolle Tipps geben.
Danke für eure Hilfe! :schweiz

Benutzeravatar
cj3b
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 348
Registriert: So 15. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Aargau

Re: Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Beitrag von cj3b » Di 15. Dez 2020, 07:00

Servus,

Also, ich habe auch Drehzalmesser gesucht um an meine Cross-Sachsli zu montieren ( ich weiss, nicht nötig aber cool :spinner ). Nun denn, alle haben das gleiche Problem: sie brauchen eine Betriebsspannung, und je nach dem haben sie noch mehrere Abgriffe die an Zündung und/ oder Lima gehen. :O.O
Ich habe mich dann an die billig-china-Version-Kopie deines Beispiels gehalten. Mit Batterie und nur einem Kabel welches um das Zündkabel gewickelt wird. Funktioniert tiptop, Batterie hält erstaunlich lange, und man kann diese sogar wechseln wenn Mann den Heissleim im Gehäuse entfernt. :thumbup
es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13774
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Beitrag von gluglu81 » Di 15. Dez 2020, 11:47

Drehzahl messen ansich ist nicht schwierig...
Aber wenn du dies als Instrumenten-Anzeige und generell mit allen Zündungen verwenden willst wirds schwierig, da sehr spezifisch.


Es gibt die Möglichkeit über den Zündimpuls, also Induktiv und Kontaktlos wie mit dem Teil auf dem Bild solches zu machen.
2T oder 4T typ auswählen, noch die Zylinderanzahl und dann sollte es klappen.

bei UB Zündungen kanns Probleme machen, auch sonst sind die Dinger recht billig gebaut und funktionieren nicht immer zuverlässig oder mit Störungen oder gar nicht... sind teilweise auch etwas sehr träge.


Abgriff über Kabel gibt nen Kabelsalat ;-)
Da darf man sich nicht davon abschrecken lassen.

wichtig ist die SPannungsversorgung, über die boardspannung geht schnell mal was kaputt, das mögen die Teile nicht.


Gut waren da die alten VDO Drehzahlmesser die das Signal von der Lichstpule abgenommen haben.
Gibts als Nachbau: https://www.puchshop.de/drehzahlmesser- ... zahlmesser

aber auch da ist nicht alles Eitel-Sonnenschein... deine MVT hat glaub 24 perioden... (24000 oder 36000 Perioden) und das sollte auch wieder passen... also benötigst du für den DRM sowas:
https://puch-ersatzteile.at/puch-ersatz ... g-00032891
Der Adapter wiederum benötigt 12VDC.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

hapaman
User
User
Beiträge: 26
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 12:53
Wohnort: ZH

Re: Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Beitrag von hapaman » Di 15. Dez 2020, 20:36

Ich bin mal auf diesen Hersteller gestossen da ich Drehzhalmesser mit 48mm Durchmesser suchte:

https://mmb-instrumente.de

Sollte meiner Meinung nach gehen, ausser dass du halt DC Versorgung brauchst. Gibt verschiedene Typen und Farben

Leider ist der Shop zur Zeit offline. Hier ein Link eines anderen Shops:

https://www.polo-motorrad.com/de-de/mmb ... 00071.html

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13774
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Beitrag von gluglu81 » Di 15. Dez 2020, 21:00

Den hab ich auch... ein edles Ührchen. :thumbup

12vdc batterie/Akku ist nötig. Steht auch auf der HP.
Bitz träge im vergleich zu dem Koso den ich vorher hatte.
Ja, hatte... hats nach kurzer Zeit an der Boardspannung geröstet. :(
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Sunshadow8
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Do 24. Dez 2020, 11:13
Wohnort: Bannwil

Re: Drehzahlmesser mit 12V Innenrotorzündung betreiben?

Beitrag von Sunshadow8 » Do 14. Jan 2021, 23:28

Eigentlich könnte man eine Konstantstromquelle (12V BEC) zwischen die Bordspannung und einen Speicherakku schalten, über welchen dann auch der Tacho betrieben wird. Damit hätte sich dann auch eine mögliche Käfergrillparty erledigt. Allerdings sollte man direkt hinter dem Akku einen Schalter haben, damit der Akku beim Nichtgebrauchs des Fahrzeugs nicht entleert wird. Wer es gerne langlebig hat, könnte auf Eneloop-Zellen zurückgreifen.
Geht nicht gibt`s nicht...

Antworten