Die „Profi-Tuner“

Begegnungen und Verfolgungsjagten mit der Polizei kommen hier rein

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Puchi
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 24
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 18:54
Wohnort: Züri

Die „Profi-Tuner“

Beitrag von Puchi » Di 21. Jul 2020, 09:34

Suche ein paar Geschichten, welche ihr vlt noch auf Lager habt über die „Profi-Tuner“
Es geht darum, dass Leute mit gefährlichen Halbwissen immer wieder probieren ihr Mofa (welches natürlich schon 50 Original fährt :lol: ) zu frisieren.

Ich selbst habe nur eine kleine:
Welche mir der DorfMech erzählt hat, er habe ein Beta521 bekommen, bei dem man probiert hat mit einer Ciao Einlass Bearbeitungs Anleitung ein Pony GME zu bearbeiten.

Bin gespannt auf eure Geschichten...

Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Re: Die „Profi-Tuner“

Beitrag von C the G » Di 21. Jul 2020, 10:36

N Kumpel war von seinem KTM GP40 (Sachs 535 Motor) angepisst, dass es nur 25 lief. Naja, er hat nen riesen Bohrer genommen und einfach so in den Einlass + Auslass gebohrt. Vergasereinstellung natürlich original belassen und in den Ports nix geglättet oder entgratet, "Bauerntuning" halt... :facepalm: Erstaunlicherweise lief das Ding danach für kurze Zeit tatsächlich irgendwas um die 50+ km/h (durch Abmagerung nehme ich an, das Teil war überall wos nur ging undicht).
Hab noch nie jemanden weiter fliegen sehen, als der Motor festging :lol:
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Antworten