Tigra Caravelle S25HA - TS 4129 A

Allgemeines über Mofa's

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Charlie
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mai 2021, 20:41
Wohnort: Northern Ireland

Tigra Caravelle S25HA - TS 4129 A

Beitrag von Charlie » Mo 10. Mai 2021, 17:36

Hallo, ich bin neu in diesem Forum und bin hierher gekommen, um um deine Hilfe zu bitten. Ich lebe in Nordirland und besitze ein Moped, das in meinem Land sehr selten ist, es ist eine "Tigra Caravelle", von der ich fast nichts weiß.

Ich benötige Informationen, um mir zu helfen, ein Registrierungsformular zu beantragen, damit ich das Moped auf der Autobahn benutzen kann. Die wichtigsten Informationen, die ich benötige, ist das Jahr der Herstellung und alle anderen Mitglieder des Informationsforums können mir anbieten.

Angehängte Bilder. Danke.

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13914
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Tigra Caravelle

Beitrag von gluglu81 » Mo 10. Mai 2021, 18:07

Willkommen im Forum.

Mit Tigra bist du hier richtig.
...aber ein paar Infos mehr benötigen wir noch um dir zu helfen.

Bitte stell noch ein paar Bilder davon ins Forum.
(Als Dateianhang uploaden)
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Charlie
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mai 2021, 20:41
Wohnort: Northern Ireland

Re: Tigra Caravelle

Beitrag von Charlie » Di 11. Mai 2021, 15:52

Tigra Caravelle.jpg
Tigra Caravelle.jpg (194.74 KiB) 266 mal betrachtet
Frame No..JPG
Frame No..JPG (204.77 KiB) 266 mal betrachtet
Chassis Plate.JPG
Chassis Plate.JPG (233.23 KiB) 266 mal betrachtet

Charlie
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mai 2021, 20:41
Wohnort: Northern Ireland

Re: Tigra Caravelle

Beitrag von Charlie » Di 11. Mai 2021, 16:53

Vielen Dank für Ihre freundliche Begrüßung, wie Sie sehen können, ich habe einige Bilder gepostet, das Bild der Motorplatte weigert sich, hochzuladen, es liest

FICHTEL * SACHS AG SCHWEINFURT
Mot. Nr. 4489282
Hub R 47cc
Bauj CH
50/AL
0,8 PS

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13914
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Tigra Caravelle

Beitrag von gluglu81 » Di 11. Mai 2021, 17:38

Ein sehr gut erhaltenes Mofa hast du da. :thumbup

Das genaue Baujahr ist meist nicht ausfindig zu machen.
Die Typendaten findest du hier:
https://files.admin.ch/astra_ffr/mofis/ ... /4129A.pdf


Dein Motor ist ein 2 gang Automatik (Saxonette), Schweizer version, mit Pedalachse durch den Rahmen.
Die Stehbolzenabstände des Zylinders sind ebenfalls spezifisch Schweiz.


Wie hat es dieses Tigra bis nach Irland geschafft?
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Charlie
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mai 2021, 20:41
Wohnort: Northern Ireland

Re: Tigra Caravelle

Beitrag von Charlie » Di 11. Mai 2021, 20:21

Vielen Dank für diese Informationen, das ist genau das, was ich brauche.
Wie dieses Moped in Irland ist, war es zum Verkauf auf ebay in Southampton an der Südküste von England, Ich mochte es aussehen, und es hatte einen sehr niedrigen Preis.
Ich habe es einmal auf einem Club-Lauf verwendet, es ist langsam, aber vielleicht könnten Ihre Mitglieder beraten, wie man mehr Geschwindigkeit bekommt.

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13914
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Tigra Caravelle

Beitrag von gluglu81 » Di 11. Mai 2021, 20:31

Man sollte diese nicht zu sehr tunen, da die Automaten Motoren das nicht sehr mögen.
40kmh sind aber machbar, vorzugsweise mit einem anderen Zylinder.

Es gibt 2 Zylindertypen (Schweizer version)
Schlitzgesteuerte Zylinder, plombiert mit 8mm Vergaser.
Und Membranzylinder mit 12mm Vergaser.

Original haben beide 38mm Kolben... du kannst aber bis zu 41mm aufbohren.

Zb.
https://www.scootertuning.ch/Sachs-502- ... 31346.html


Schau mal hier, eine Übersicht:
viewtopic.php?f=33&t=26420
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Hektor
User
User
Beiträge: 32
Registriert: Do 5. Nov 2020, 08:05
Wohnort: Hinterthurgau

Re: Tigra Caravelle S25HA - TS 4129 A

Beitrag von Hektor » Do 13. Mai 2021, 21:27

Hallo Charlie

Die Saxonette ist eine spezielle "Dame" .., manchmal etwas zickig.

Ich habe im Moment meine Saxonette ein wenig modifiziert.
Grundlegend muss man sagen, dass sie recht kurz übersetzt ist.
Also auf Kraft ausgelegt ist.
Kleiner Ritzel vorne und Kleiner Zahnkranz hinten.

Bei uns zu Hause ist es einfach der "Muhli" mit Anhänger dran.
Egal ob einfach so, oder mit 200 kg Blumenerde im Anhänger, das Ding ist immer gleich schnell.

Und das heisst so 25-28 KmH.

Macht manchmal keinen Spass, aber mein neues Setup passt recht gut für 40 KmH mit immer noch Kraft.

BadAss 38 mm, und 13er Vergaser. Der 12er bringt zu wenig mit dem Zylinder.
Kleines Kolbenfenster.
Ach ja, da ja immer wieder die Drehzahl eine Frage war.
Vorne habe ich einen 15er Ritzel.

Der Zahnkranz hinten ist geschweisst, wenn dem nicht so währe hätte ich da auch gewechselt.

Alles in Allem gute schöne Leistung und läuft sehr rund.

Nicht der Overkill, sondern ein Arbeitsgerät das Freude macht.

Viele Grüsse, Hektor

Hektor
User
User
Beiträge: 32
Registriert: Do 5. Nov 2020, 08:05
Wohnort: Hinterthurgau

Re: Tigra Caravelle S25HA - TS 4129 A

Beitrag von Hektor » Do 13. Mai 2021, 21:31

Vergessen zu sagen.

Die Bedüsung ist heikel, im Moment ist die 68er Swing drin.
Nicht gleichzusetzen mit der Original 68er von Sachs.

Da gibt es definitiv Unterschiede.

Wenn Ihr glaubt es müsste noch mehr gehen, da er nicht richtig rauf dreht!!

Runter mit der Düsengrösse, viel ist nicht immer mehr.

Eher mal das Gemisch ein wenig erhöhen wenn ihr unsicher seit.

Hektor

Antworten