Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Allgemeines über Mofa's

Moderator: MOD auf Probe

Benutzeravatar
samy01
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3957
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 17:58
Wohnort: Thurgau

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von samy01 » Mi 1. Jan 2020, 23:38

Schaus dir doch einfach mal an. Hatte das auch versucht.

Es gibt keine Möglichkeit am Z50 am Maxi N Rahmen mit montiertem 12mm/15mm Bing eine gerade Linie zwischen Einlass und Luftfilteranschluss (wo der Luftfilter normalerweise mit E50 sitzt) zu bilden, da in jedem Fall das Schwimmergehäuse am Motorgehäuse ansteht.
Gott sprach zu Moses, kupple beim schalten sonst krost es.

Solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten ist man nicht betrunken.

Benutzeravatar
MofLive
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: So 4. Aug 2019, 12:04
Wohnort: Zürich

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von MofLive » Mi 1. Jan 2020, 23:44

Noch ein anderes Thema :
Ich überlege mir in letzter Zeit ein Sachs zu kaufen, da ich mal Lust auf etwas neues hätte und gerne immer wieder was neues dazu lernen möchte.
Welches Sachs empfehlt ihr mir, welches bezahlbar und nicht super kompliziert ist?
:moto1:
Piaggio Ciao 63ccm | 70kmh |

Puch Maxi N | 70ccm AJH | 17er Amal

Puch MK2 Sport :O.O | Rostig | 59.9% Schrott |

Fantic Issimo | Projekt : 125ccm China Motor

2 Takt für die Ewigkeit! | Puch - Piaggio

Benutzeravatar
MofLive
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: So 4. Aug 2019, 12:04
Wohnort: Zürich

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von MofLive » Mi 1. Jan 2020, 23:46

samy01 hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 23:38

Es gibt keine Möglichkeit am Z50 am Maxi N Rahmen mit montiertem 12mm/15mm Bing eine gerade Linie zwischen Einlass und Luftfilteranschluss (wo der Luftfilter normalerweise mit E50 sitzt) zu bilden, da in jedem Fall das Schwimmergehäuse am Motorgehäuse ansteht.
Ok vielen dank!
Werde mal ein wenig improvisieren und irgendwie, irgendetwas finden.
Wird zwar ein gebastel, aber hauptsache es funktioniert :bravo:
Piaggio Ciao 63ccm | 70kmh |

Puch Maxi N | 70ccm AJH | 17er Amal

Puch MK2 Sport :O.O | Rostig | 59.9% Schrott |

Fantic Issimo | Projekt : 125ccm China Motor

2 Takt für die Ewigkeit! | Puch - Piaggio

Benutzeravatar
cilo 69
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von cilo 69 » Do 2. Jan 2020, 00:03

Was für ein sachs?
Ich würde natürlich etwas mit handschaltung nehmen.
Also 503 oder sachs 50 auch als 502 bekannt.
Aber daher die mir zu teuer kamen gabs letztenendes ein cilo dt, auch ein gutes mofa, jedoch schwierige ersatzteillage.

Ruff
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 16
Registriert: Do 14. Nov 2019, 22:51
Wohnort: SO

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Ruff » Sa 4. Jan 2020, 13:33

Hab da eine Frage an die Sachs Spezialisten. Ich hab heute die Vorderradnabe auseinander gebaut. Unter dem Tachoantrieb war dieser Aluring. Der war an die Stahlschrauben "geschweisst" was gehört da original drauf?
WhatsApp Image 2020-01-04 at 13.15.39.jpeg
WhatsApp Image 2020-01-04 at 13.15.39.jpeg (220.66 KiB) 328 mal betrachtet
WhatsApp Image 2020-01-04 at 13.15.39(1).jpeg
WhatsApp Image 2020-01-04 at 13.15.39(1).jpeg (223.17 KiB) 328 mal betrachtet

Benutzeravatar
Moeff-Toeffli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 13:05
Wohnort: AG / Mönthal
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Moeff-Toeffli » So 5. Jan 2020, 12:53

Hallo zusammen,

Ein Kollege von mir braucht einen neuen Auspuff für seinen 503 AB Motor (Breitwandzylinder) nur kenne ich mich mit diesen 0 aus. Zurzeit ist ein verbastelter Originaler drauf nur scheint mir dort der Auspuff viel zu klein zu schein (Plombe?) Welchen könnt ihr empfehlen mit mehr Durchlass?
Website:http://www.mx-training.ch/
Spoiler für :
Wenn euer Bein einschläft habt Ihr euch auch schon mal überlegt was es dann träumt?
Open for Spam :^^
Spoiler für :
Bild

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3260
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Puch Velux » Mi 8. Jan 2020, 23:03

Sali zusammen.

Wie macht ihr das Jeweils beim Lager ausmessen mit der dicke der Dichtung.
Laut Puch muss man noch 0.2mm abziehen da sie zusammengepresst wird. Ist das mit neuen von Mofakult immer noch etwa gleich?

Bei Sachs steht von dem jedoch nichts...

Bis jetzt habe ich es halt try and error gemacht, sprich ausgemessen probelager rein (ein gschwür Lager welches beim einbauen zu heiss wurde und ich danach so geschliffen habe das ich es von Hand rein bringe) zusammen und nachgemessen...

Bild

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13435
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von gluglu81 » Mi 8. Jan 2020, 23:58

Nö... so gehts nicht zuverlässig.
Dein occassiontestlager ist selten oder nie gleich wie das neue... dazu noch die Toleranz der in der Regel neuen KW.

Messen und rechnen wie im Beschreib ist ok. Das hilft, schlussendlich musst du ausmessen.


Leeres Gehäuse mit einer gebrauchten Dichtung, KW mit den neuen Lagern einbauen und messen.
Passt das spiel hattest du Glück und kannst alles mit Getriebe wieder zusammenbauen.

Aber meistens passts nicht... dann musst wieder ein Lager abziehen und Distanzscheibe einsetzen.
Nochmal ins leere Gehäuse einbauen und nochmal messen.
Solange wiederholen bis es passt.

Du kannst aber eine gebrauchte Dichtung dazu verwenden. Was auch sinnvoll ist, da schon verpresst.

Mühsam, aber das einzig wirklich korrekte vorgehen.
2-3 Anläufe sind normal.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3260
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Puch Velux » Do 9. Jan 2020, 09:56

Mein "Occasion Lager" ist wie bereits geschrieben ein neues welches sich verfärbt hat und ich deswegen nicht verbaut habe. Also ein (glaub NSK) wie die neuen. Bis jetzt hat es immer gepasst. Das die KW verschieden sind weiss ich schon, ich messe es einfach erst aus und baue es mit diesen Lagern zusammen damit ich die scheiben schnell ohne Abzieher wieder wechseln könnte. Wenn die richtige Dicke ermittelt wurde baue ich alles zusammen und prüfe nochmals mit der Messuhr. Bis jetzt hat es dann eigentlich immer geklappt. Sprich die neuen Lager waren gleich wie meine Test Lager. :hi:

Das mit deiner Occ. Dichtung geht aber auch nicht immer. Oft haben die noch einen grad, wo sie nicht gequetscht sind, dann passt es schon nichtmehr.
Weiter sind die z.B die alten originalen Velux Dichtungen schmäler als die neuen Nachbau (auch in gequetschtem Zustand)

Von dem her, passen die 0.2mm Presschwund bei neuen MK Dichtungen etwa?

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13435
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von gluglu81 » Do 9. Jan 2020, 10:35

Lagerring und Lagerschale gehören zusammen... wenn ich dich richtig verstehe mischst du da 2 Lagerteile, was nicht gut ist.
Die Toleranzen sind aber abgesehen von der KW in der Regel sehr minim. Insofern glaub ich dir schon das es meistens passt.

und der Presschwund der Dichtung wegen dem kleinen Rand ist bei gebrauchten vernachlässigbar, du schraubst und presst die Dichtung ja wieder zusammen für die Messung.
Dazu kommt, das sind eh schon dünne Papierdichtungen. Egal ob von MK oder sonst wo...
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3260
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Puch Velux » Fr 10. Jan 2020, 00:33

Nein, ich mische da nicht 2 Lager, erst ein Probelager rein bei welchem.beide ringe gerade so abgeschliffen wurden damit ich sie von Hand gerade reinbringe (ohne zu wackeln oder so) und dann das komplette richtige rein wenn die scheibe passt.

Naja, habe jetzt mal geschaut. Es klappt wirklich erstaunlich gut mit den. 0.2mm die es die Dichtung zusammenpresst, auch mit den neuen. So hat es jetzt auf jedenfall beim 1 mal Messen gepasst. :prost

Mich hat mehr verwirrt das Puch bei den alten Velux Rep. Anleitungen schrieb man soll den Abstand von der Dichtfläche zum Lager messen und 0.1mm für die Dichtung drauf rechnen und bei den neueren (Z50) man soll mit der Dichtung zum Lager messen und 0.2mm Abziehen (die neuen haben 0.5mm) wegen dem Presschwund.

Folglich hatten sie verschiedene Dichtungen oder eine Art stimmt nicht ganz. Ein Unterschied ob man mit 0.1mm oder mit 0.3mm merkt man beim einmessen dann aber recht.
Also mit den neuen MK Dichtungen habe ich "Quasi" mit 0.3mm Dichtung gerechnet (also einfach mit der Duchtung zum Lager gemessen und 0.2 abgezogen wie von den Z50 Rep. Anleitungen beschrieben).

Benutzeravatar
stifi
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 404
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:03
Wohnort: 6025 Neudorf

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von stifi » Sa 11. Jan 2020, 11:58

Weiss jemand ob bei den 28mm tecno/eurorohr Auspuffen solche Dämmwolle verbaut ist?
Sieht für mich aus als hätte das ein Bastler selbst drumgewickelt... :thumbdown
Dateianhänge
IMG_20200111_115129.jpg
IMG_20200111_115129.jpg (225.25 KiB) 201 mal betrachtet
IMG_20200111_115125.jpg
IMG_20200111_115125.jpg (212.13 KiB) 201 mal betrachtet

Maximech
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 468
Registriert: Di 21. Jun 2016, 19:08
Wohnort: Gossau SG

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von Maximech » Sa 11. Jan 2020, 15:34

Ist neu nicht so ausgeliefert worden.

Benutzeravatar
MofLive
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: So 4. Aug 2019, 12:04
Wohnort: Zürich

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von MofLive » Mo 13. Jan 2020, 17:22

Habe letztens ein Puch Maxi mit einem Luftfilteransauganschluss Deckel gesehen.
Würde da evtl kleine Sachen drin lagern, hat ja sehr viel Platz da drin.
Er funktioniert wie ein Tankdeckel, sogar mit Schloss.
Nur kommt er an den Luftfilterkasten Ansauganschluss.
Hat jemand einen Link zu so einem Deckel, der passt oder eine Anleitung um einen selber zu machen?
Piaggio Ciao 63ccm | 70kmh |

Puch Maxi N | 70ccm AJH | 17er Amal

Puch MK2 Sport :O.O | Rostig | 59.9% Schrott |

Fantic Issimo | Projekt : 125ccm China Motor

2 Takt für die Ewigkeit! | Puch - Piaggio

Benutzeravatar
MofLive
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: So 4. Aug 2019, 12:04
Wohnort: Zürich

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von MofLive » Di 14. Jan 2020, 17:25

Wenn ich einen Athena AJH 45mm auf mein Maxi mit E50/Z50 Motorblock mit Original Überströmer einbaue,
was wäre der grösste Vergaser den man montieren kann, damit es überhaupt was bringt?
Piaggio Ciao 63ccm | 70kmh |

Puch Maxi N | 70ccm AJH | 17er Amal

Puch MK2 Sport :O.O | Rostig | 59.9% Schrott |

Fantic Issimo | Projekt : 125ccm China Motor

2 Takt für die Ewigkeit! | Puch - Piaggio

Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von C the G » Mi 15. Jan 2020, 10:17

So ein Zyli musst du nur raufschrauben, wenn du die üs auch rausnimmst sonst reicht schon ein airsal.
ich schätz jetzt mal 19mm wird das Maximum sein, jedoch würd ich persönlich zu nem 17.5er greifen
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13435
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von gluglu81 » Mi 15. Jan 2020, 12:04

Der Vergaser ist primär limitiert aufgrund der Einlassgrösse.

Ohne passenden AS dazu nützt alles nichts.
Beim AHJ ist ja der Membranblock mit AS dabei, folglich auch vorgegeben was überhaupt maximal passt.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
MofLive
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: So 4. Aug 2019, 12:04
Wohnort: Zürich

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von MofLive » Mi 15. Jan 2020, 15:58

Danke an euch!

Aufgrund das der Motor noch ein bisschen halten sollte,
habe mich für das Set beim Puchshop mit 45mm AJH und 17.5mm Amal entschieden.

Leicht Angepassten Airsal hatte ich jetzt lange genug und möchte gerne auch mehr Kraft von unten.

Hat jemand gleich schon einen Tipp welche Düse ungefähr passen würde, (Amal Düsen gibts ja leider nur in 5er Schritten :cry: , könnte aber auch selbst eine Herstellen)
Piaggio Ciao 63ccm | 70kmh |

Puch Maxi N | 70ccm AJH | 17er Amal

Puch MK2 Sport :O.O | Rostig | 59.9% Schrott |

Fantic Issimo | Projekt : 125ccm China Motor

2 Takt für die Ewigkeit! | Puch - Piaggio

misterone
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 7. Dez 2017, 19:47
Wohnort: FR

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von misterone » Do 16. Jan 2020, 01:52

Kann ich einen Formular 13.20 beim Grenzübergang beantragen, obwohl ich nur den Rahmen (keine Felgen, kein Motor, keine Papiere) dabei habe? Ich will das Mofa selber aufbauen und vorführen. Wird ein Kaufvertrag immer verlangt oder genügt meine Preisangabe an der Grenze?

Danke euch.

Benutzeravatar
C the G
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:25
Wohnort: Brugg AG

Re: Fragen wofür sich kein Thread lohnt

Beitrag von C the G » Do 16. Jan 2020, 09:48

Jap 13.20 musst du machen. Jedoch brauchst du unbedingt einen Kaufvertrag sonst wird's nix. Ebenfalls ist es sehr von Vorteil wenn du Papiere dazu hast. Aber denk dran, das musst du vorher alles online bei der elektronischen Zollanmeldung registrieren, und der Zoll für solche Dinge ist meist nicht beim Grenzübergang selbst. Du musst dann unter Umständen dahin, wo die ganzen LKWs durch müssen.
Ich hab meine Simme beim Grenzübergang Waldshut rüber gebracht, jedoch musste ich ein gutes Stück bis auf Tiengen fahren, um sie dort verzollen zu können.
Der Bass f***t erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert. ~ Mozart

Antworten