Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Allgemeines über Mofa's

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Flukastrim1
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:45
Wohnort: Aargau

Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von Flukastrim1 » Do 7. Nov 2019, 21:07

Hallo zusammen

Ich restauriere gerade eine Puch Maxi N. Jetzt habe ich das Problem, dass das Hinterrad nicht mittig in den Schwingen ist. Wenn ich vom Felgenring auf die obere Schwinge messe, habe ich links 2.5cm mehr platz als rechts (Blick in Fahrtrichtung). Messe ich jedoch bei der unteren Schwinge habe ich nur einen geringen Unterschied von ca. 3mm.
Dies hat zur Folge, dass das Rad rechts unter dem Schutzblech hervorschaut und links viel zu weit darunter ist.
Kennt jemand dieses Problem oder hat eine Erklärung dafür?

Danke und Gruss
Dateianhänge
20191104_175229.jpg
20191104_175229.jpg (1.94 MiB) 226 mal betrachtet
20191104_175242.jpg
20191104_175242.jpg (2.05 MiB) 226 mal betrachtet
20191104_175248.jpg
20191104_175248.jpg (2.21 MiB) 226 mal betrachtet

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13333
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von gluglu81 » Do 7. Nov 2019, 21:25

Willkommen im Forum :hi:

Bitte nicht böse sein... aber restaurieren ist was anderes. Du baust was neu auf und das sieht man.

Auspuffhalterung ist falsch montiert.
Die Zahnkranzbefestigung sieht nicht sehr sicher aus.
Schau mal an nem original wie das genau sein muss.
...und verwende wenigstens stoppmutter. Lose Zahnränze sind ein graus.

Da hast du noch verbesserungspotential. :wink:

Zu deiner Frage:
Nicht selten sind die Rahmen bzw. die schwingen verbogen.
Hauptsünde ist der Seitenständer.

Wichtig ist dass die Spur und kettenflucht stimmt.
Der Rest müsste oder kann nur durch zurück biegen korrigiert werden.
Bitz ne frimelei... geht aber relativ gut.

Und etwas spiel hat die achse ja auch.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Flukastrim1
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:45
Wohnort: Aargau

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von Flukastrim1 » Do 7. Nov 2019, 21:38

Neuaufbau triffts dev. Besser. Da geb ich dir recht. Also bist du der Meinung, man müsste die oberen Streben zurecht biegen?

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13333
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von gluglu81 » Do 7. Nov 2019, 21:40

Vieleicht fehlt nur eine distanzbüchse auf der achse.
Das wirkt auf die ganze geometrie.
Der Effekt ist der Selbe.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Flukastrim1
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:45
Wohnort: Aargau

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von Flukastrim1 » Do 7. Nov 2019, 21:47

Distanzbüchse ist drauf. An der sollte es nicht liegen. Und wenn ich auf der rechten Seite noch mehr Distanzbüchsen/scheiben montiere muss ich den Rahmen biegen um das Rad hinein zu bekommen.

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13333
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von gluglu81 » Do 7. Nov 2019, 21:53

Auch die richtige Büchse?
Oder ein Nachbau?

Steht den die Felge auch gerade drin?
Greift der zahnkranz oben und unten gleichmässig in die antriebskette?

Das ganze ist natürlich Toleranzbehaftet.
Ist ja alles schon 40 jahre alt und mehr funktionel als perfekt.


Edit:
Original waren auch 2.25er montiert keine 2.5er pneu.
Das wirkt natürlich auch mit und verstärkt den optischen Effekt.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Flukastrim1
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:45
Wohnort: Aargau

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von Flukastrim1 » Do 7. Nov 2019, 22:15

Die Felge steht gerade drin.
Büchse ist Nachbau. Sollte aber auch kein Problem sein solang die Distanz zum Rahmen nicht zu gross oder klein ist. Oder schon?
Der Pneu mag den optischen Effekt verstärken jedoch ändert oder beinflusst er die Distanz vom Felgenring zur Schwinge auch nicht.
Sieht halt echt nicht gut aus wenn das Rad oben soweit rüber kommt.

Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13333
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von gluglu81 » Do 7. Nov 2019, 22:43

Ein bisschen kannst du ja einstellen.

Wie gesagt, kettenflucht muss passen... und da hast du etwas toleranz.

Ist halt nicht nur zusamnenstecken und fertig.
Bitz justieren in den möglichen Toleranzen muss sein und selbst dann wirds kaum perfekt mittig.
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Flukastrim1
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Do 7. Nov 2019, 20:45
Wohnort: Aargau

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von Flukastrim1 » Fr 8. Nov 2019, 09:46

Grosse Änderungen kann ich bei der Kettenflucht nicht vornehmen. Die ist schon eher einseitig eingestellt. Bin mir jetzt immerhin ziemmlich sicher das der Rahmen und nicht die montage das Problem ist.
Auf jeden fall danke für den Versuch zu helfen. :bravo:
Vielleicht meldet sich noch jemand mit einer anderen Idee

hanfpeter
Forum Bewohner
Forum Bewohner
Beiträge: 374
Registriert: So 26. Okt 2014, 11:28
Wohnort: Aargau

Re: Puch Maxi N Hinterrad nicht mittig?

Beitrag von hanfpeter » Sa 9. Nov 2019, 20:58

Die maxi n schwingen sind halt wirklich nicht die stabilsten, hat schon seinen grund warum einige die schwingen verstärken.
Ist theoretisch auch nicht für 100kg leute gedacht worden, welche aber in den paar jahren in denen es das ding schon giebt sicher schon draufgesessen sind...viele fangen auch an zu reissen.
Und ja wenn einmal einen seitenständer montiert wurde ist die sache auch meisst immer krumm.
Aber die rahmen sind auch meist von werk aus nicht 100% gerade und wenn dann seitliche last draufkommt durch eine schon leicht verbogene schwinge macht es das ganze leider nicht besser. Isr daa gleiche mit etwas das zuviel spiel hat, sobals etwas zuviel spiel hat wird es immer schlimmer, aber wens passt dann lotschet es auch nicht aus.
Ich würde sichergehen das die kette wirklich gerade drauf ist und die richtigen hülsli drauf sind und richten bis es passt. Wirst merken wie leicht es die verbiegt wenn kein rad drinnen ist. Sieht für mich aus als wäre die rechte seite zu weit unten bzw die kettenseite zu weit oben. Sieht aus als stände es schräg drinnen. Ist vieleicht mal mit ausgebautem rad vom ständer gerutscht oder ähnliches.
Fahrt das maxi den freihändig geradeaus ohne in eine richtung zu ziehen?
Tuning ist, mit dem Geld das wir nicht haben, Teile zu kaufen die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen!

Antworten