Zündung einstellen

Moderatoren: *$en!orenheim*, MOD auf Probe

Antworten
Benutzeravatar
Bikeman
Moderator
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:28
Wohnort: Tzüri Oberland
Kontaktdaten:

Zündung einstellen

Beitrag von Bikeman » Mo 10. Sep 2012, 22:09

was ihr braucht:

- einen passenden Philipps-Schraubenzieher
- einen passenden Flach-Schraubenzieher
- eine Blattlehre
- einen biegsamen Metallmasstab oder eine Gradscheibe
- Evtl. kleine Taschenlampe
- scharfe Augen..

Beim Sachs 502 und 503 hat das Schwungrad einen Durchmesser von 116mm, bzw. einen Umfang von 364.4mm => 1mm auf dem Umfang gemessen entspricht ziemlich genau 1°
Ihr könnt also einfach den gewünschten Zündzeitpunkt vom OT aus mit dem Massstab abmessen.

Grundsatz: Zuerst den Unterbrecher einstellen und erst dann den Zündzeitpunkt.

Vorgehen:
- Gebläse und Lüfterrad demontieren
- Markierung am Gehäuse suchen oder anbringen (eine Rille oder ein 'Kratz')
- oberen Totpunkt bestimmen => viewtopic.php?f=55&t=15699" onclick="window.open(this.href);return false; und auf dem Schwungrad markieren
- gewünschten Zündzeitpunkt auf dem Schwungrad markieren (Empfehlung 14° bis 16° vor OT)

- Schwungrad drehen und dabei den Unterbrecher anschauen
- die Stelle suchen, an der der Unterbrecher maximal geöffnet ist
12-09-10 003.jpg
12-09-10 003.jpg (19.83 KiB) 11543 mal betrachtet
- Schlitzschraube (roter Pfeil) etwas lösen
- Flachschraubenzieher zwischen die Aussparungen am Unterbrecher und Gehäuse stecken (grüne Markierung)
- Flachschraubenzieher drehen, dadurch verändert sich der Unterbrecherabstand
- Abstand mit Blattlehre messen. Die Blattlehre muss satt zwischen die Kontakte passen (ohne Spiel und ohne dass sich die Kontakte bewegen (Empfehlung: 0,45 mm)
- wenn korrekt eingestellt, Schlitzschraube (roter Pfeil) wieder anziehen
- Abstand nochmals kontrollieren
12-09-10 004.jpg
12-09-10 004.jpg (29.52 KiB) 11543 mal betrachtet
- rot markierte Philippsschrauben lösen (Schwungrad muss verdreht werden, damit ihr an alle Schrauben kommt)
- Zündplatte verdrehen (entweder von Hand oder mit dem Flachschraubenzieher). Bei linksdrehenden Schwungrädern Platte im Uhrzeigersinn (=entgegen Drehrichtung Motor) drehen ergibt Frühzündung, Platte im Gegenuhrzeigersinn (= Drehrichtung Motor) ergibt Spätzündung. Bei rechtsdrehenden ist es genau umgekehrt.
- als Grundeinstellung Platte in die Mitte der Schlitze drehen => Schwungrad im Gegenuhrzeigersinn langsam drehen und kurz vor OT den Unterbrecher GENAU beobachten. Sobald er zu öffen beginnt mit Schwungrad drehen aufhören => kontrollieren wo die Markierung steht.
- Wenn die Markierung zwischen dem markierten Zündzeitpunkt und dem markierten OT steht => Zündplatte im Uhrzeigersinn verdrehen und wieder kontrollieren
- Wenn die Markierung vor dem markierten Zündzeitpunkt steht => Zündplatte im Gegenuhrzeigersinn verdrehen und wieder kontrollieren
- Wenn die Markierung auf dem markierten Zündzeitpunkt steht => Philippsschrauben festziehen und nochmals kontrollieren

Antworten