Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Läuft dein Motorrad nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Fabian15
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 19:42
Wohnort: Luzern

Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von Fabian15 » Fr 20. Okt 2017, 19:05

Hallo
Mein Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas nur genau 30 kmh.
Wenn ich aber 3/4 Gas gebe beschleunigt er langsam bis zu 40 kmh.
Woran liegt das?

Benutzeravatar
Puch Velux
Dr. Med. Mofa
Dr. Med. Mofa
Beiträge: 3119
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:23
Wohnort: Züri Wyland

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von Puch Velux » Fr 20. Okt 2017, 19:07

Zu kleine Düse, Falschluft, Düse verstopft...

Reinige mal den Vergaser und teste mit Bremsereiniger alles auf Falschluft

right_leg15
Lehrling
Lehrling
Beiträge: 13
Registriert: Fr 27. Okt 2017, 20:30
Wohnort: Holstein

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von right_leg15 » Mo 12. Mär 2018, 20:12

Das beinahe gleiche Problem hab ich auch, LG1 mit Bing 12 (Vergaser und Ansaugstutzen),
2-teiliger Auspuff 22mm.

Mit 62er Düse ca. 35km/h und richtig gut Kraft, sobald ich den grossen Propfen des Lufi entferne, dreht es noch schneller im Stand, hat aber gar keine Kraft mehr, es würgt beinahe ab! Hab dann grössere Düse versucht bis 65 und immer denselben Effekt!

Bin mit meinem Latein am Ende, wie hole ich die Kraft und Speed gemeinsam her?

Danke für Eure Hilfe!!!

Nutrunner
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 12:30
Wohnort: Uster

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von Nutrunner » Fr 4. Jan 2019, 13:48

Nur so der Form halber.
Ich hab in meiner Jugend in den 80ern die Maxis getunt und für die Mädels "eingefahren".

Hier das Prozedere eines schulfreien Mittwochnachmittags:
Wir haben bei den LG1 (ohne Kat.) 48er bis 52er Düsen verbaut und Zapfen im Lufi raus (1x gross innen + den kleinen weissen "Master-Mind-Zapfen").
Dann ein paar Mal richtig heiss fahren und immer wieder auf dem Ständer touren lassen.
Erst drehen sie immer nur bis zu diesem "Blöterle" bei 30-35 Km/h, dann kommen sie zaghaft etwas höher
in so einen "saugenden/scherbelnden" Bereich. Wir nannten das den "sölli/sölli nöd-Bereich", es hört sich an, als wolle er gleich Losheulen, dann doch wieder nicht, dann doch, oh doch nicht und dann plötzlich doch .... Diesen Bereich immer wieder ausreizen, am besten abwechselnd auf dem Ständer und
mit Bergabfahrten. Plötzlich drehen sie dann über diesen Bereich und kommen in so ein harmonisch feines Heulen.
Das sind dann ca. 50+ Km/h. Beim Fahren muss dieser Bereich durch leichtes zurück- und wieder Vordrehen am Gasgriff
"ertastet" werden. Mit der Zeit geht das immer besser und du startest mit ein paar gefühlvollen Drehbewegungen aus dem 30-35 Km/h-Bereich sofort hoch in den 50 Km/h-Bereich. Es ist zu sagen, dass sich der Maxi aber untenrum so bedüst tatsächlich eher schwach anfühlt. Wir waren aber auch noch nicht verwöhnt von Rennsatz-Power. Fürs unauffällig rasche durchstrefen der Jagdgebiete von Rüti bis Bülach waren "dezente" 50+ Km/h genau richtig.
Nach diesem "Einfahren" blieben die Maxis ein paar Wochen so bedüst und sollten möglichst immer im "Heulen" gefahren werden. Das geht nach kurzer Zeit immer besser und dieser saugende Zwischenbereich wird zunehmend sofort überschritten beim Hochdrehen.
Die meisten Maxis konnten wir dann wieder hochbedüsen. Das gab mehr Kraft und der heulende Bereich blieb trotzdem. Einige mussten wir aber auch so niedrig bedüst lassen, damit sie "heulen" konnten. :D
Wir haben das dann immer mit einem 2-Gang-Topf und später mit den verschweissten Maxitöpfen mit dicken (2-Gang-Ø) Flammenrohr
kompensiert. Damit gibts dann Kraft untenrum und Speed obenrum.

Die Dinger waren übrigens so auch absolut standfest. Alle LG1, welche nicht dem damals einsetzenden Malossi Tuningwahn geopfert wurden, liefen klaglos bis zur Autoprüfung, also 4+ Jahre.

Keine Ahnung ob die mittlerweile Uralten und zigfach revidierten Puch Motörchen sich heute noch gleich verhalten?
Dies nur so als Anmerkung aus der Trickkiste von damals. :moto1:

Ride on
Nutrunner

Online
Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13078
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von gluglu81 » Fr 4. Jan 2019, 15:13

22er(!) kattopf imitat von früher (kein aktueller nachbau) dazu den ori katzyli mit leicht angepasstem einlass und bing 18/14 vergaser = 45-50kmh ohne grosses einfahrprozedere oder so.
Optisch 100% ori anzuschauen.
Viel kraft so das man jedes RBAB oder ÖMM ohne pedalisieren fahren kann. Zumindest bis sicher 60kg fahrergewicht evtl. etwas mehr.

Nen solche Auspuff hät sogar noch übrig...
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 568
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von Christiank. » Mo 14. Jan 2019, 20:43

Puch Maxi S -> Motorrevision
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Online
Benutzeravatar
gluglu81
Administrator
Administrator
Beiträge: 13078
Registriert: Fr 26. Okt 2007, 22:19
Wohnort: SG-9444
Kontaktdaten:

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von gluglu81 » Mo 14. Jan 2019, 21:36

Nein... das sind doch auch nur die 18mm ori Dinger.

auf denen die ich meine ist hinten "Sebring" eingestanzt und die haben auch ein leicht dickeres 22mm Flammenrohr.


Einen hät ich noch übrig...
Spoiler für !!!WARNING!!!:
Bild
BildBildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Christiank.
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 568
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 17:45
Wohnort: Obwalden

Re: Puch Supermaxi LG 1 fährt bei Vollgas 30

Beitrag von Christiank. » Mo 14. Jan 2019, 22:29

Hätt ich gern, aber aktuell fehlt das Geld, meine Schwarze Maxi will noch ein paar Teile, die Hercules braucht einen neuen Auspuff weil der originale Kat Auspuff vorn am Flansch abgebrochen ist und und und.....
Puch Maxi S -> Motorrevision
Puch Supermaxi LG1 -> 30-35kmh
Hercules 624 nr. 1 -> waiting
Hecules 624 nr. 2 -> Rahmenbruch
Hercules 623 L Kat -> Umbau

Antworten