Quietschen

Läuft dein Motorrad nicht mehr? Schreib dein Problem hier rein!

Moderator: MOD auf Probe

Antworten
Clay_100
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:41
Wohnort: Möriken

Quietschen

Beitrag von Clay_100 » Mi 4. Jul 2018, 23:01

Hallo zusammen

Es handelt sich hier nicht um ein Töffli, sondern eine Yamaha TZR 50R.
Bei meiner letzten ausfahrt bemerkte ich ein lautes Quietschen im Leerlauf 1,2,4,5 und im 6. Gang.
Bin irgendwie im 3. nach Hause getuckerlt.
Motor läuft: Alle Gänge mit gezogener Kupplung einmal durchgeschaltet im Stand. Nichts.
Im 6. Gang ist das Quietschen am lautesten beim Fahren.

Immerhin ist meine Maxi gut im Schuss.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7682
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Quietschen

Beitrag von addy33 » Do 5. Jul 2018, 07:41

Wie viele km hat das ding...? Die sind nunmal nicht für die ewigkeit gebaut...

Quitschen. Nur bei fahrt. Im 6. Am stärksten. Also bei der schnellsten geschwindigkeit.... gibt viele möglichkeiten....

-radlager
-ritzellager
-eingelaufene ritzelwelle
-eingelaufene zahnräder im getriebe
-streifender pneu
-streifende kette
-zu wenig motoröl -> simmerringe quitschen

Clay_100
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:41
Wohnort: Möriken

Re: Quietschen

Beitrag von Clay_100 » Do 5. Jul 2018, 08:59

Sie hat jetzt 9'100 km runter. Eigentlich noch sehr gut, denn ab 20'000 km kann man die Dinger einmal komplett revidieren.
Es kommt ganz klar vom Getriebe. Die Yamaha ist, war und bleibt Original.
Im Leerlauf: Bei Gasstössen quietscht es auch.
Radlager sind OK.
Ritzellager, könnte sein.
Glaube nicht dass die Ritzelwelle eingelaufen ist.
Zahnräder sollten auch noch OK sein.
Der Pneu ist es nicht.
Kette eher auch nicht.
Service macht immer der Mech. Nicht dass ich es nicht könnte. Andere Gründe.
Quietschende Simmerringe könnte sein. Aber nicht wegen zu wenig Öl.

Benutzeravatar
addy33
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7682
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 16:34
Wohnort: 9546 (TG)
Kontaktdaten:

Re: Quietschen

Beitrag von addy33 » Do 5. Jul 2018, 09:09

Anhand dieser angaben kann man sagen. Unter last quitscht es....

Bei fahrt und bei gas stössen. In den momenten werden schrägverzahnte getriebe auf die eine seite gedrückt.

Jetzt kanns sein, dass so ein zahnrad eingelaufen ist. Bei der qualität dieser dinger gut möglich....

Oder das zahnrad streift dann auf der seite irgendwo.... an nem simmerring zum beispiel....

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 772
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Quietschen

Beitrag von Qsi » Do 5. Jul 2018, 09:16

Geräusche lassen sich oft schwierig beschreiben, ein quietschnder Simmerring tönt anders als wenn Metall auf Metall kommt und quietscht.
Darum hier mein Tipp: Mach doch mal ein Video.

Clay_100
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:41
Wohnort: Möriken

Re: Quietschen

Beitrag von Clay_100 » Do 5. Jul 2018, 10:45

Also bin heute nochmal gefahren.
Nichts, gar keine Geräusche mehr. Ich fass es nicht. Im Kalten und Warmen zustand.
War das etwa eine Erkältung :mrgreen:

Benutzeravatar
Qsi
Suchthaufen
Suchthaufen
Beiträge: 772
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:49
Wohnort: Züri Unterland

Re: Quietschen

Beitrag von Qsi » Do 5. Jul 2018, 11:30

War's heute nass und gestern trocken? Wäre eine Erklärung.

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7083
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Quietschen

Beitrag von Babaloo » Do 5. Jul 2018, 11:38

Lass mal das komplette Öl ab und erzähl mir was da raus kam. Evtl paar Bilder wären gut. Dann stochere mal mit einem Magneten im Öl rum. Auch da n Bildchen. Dann sehen wir weiter was wir tun.

Hab da so ein Verdacht.
Was für Getriebeöl hast drinnen?
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Clay_100
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Di 21. Nov 2017, 15:41
Wohnort: Möriken

Re: Quietschen

Beitrag von Clay_100 » So 8. Jul 2018, 11:29

Das Öl sah eigentlich noch ganz OK aus. Viel Abrieb vom Getriebe und der Kupplung war auch nicht da.
Sie läuft jetzt wieder als wär nie etwas gewesen.

Benutzeravatar
Babaloo
Ur-Mitglied
Ur-Mitglied
Beiträge: 7083
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:32
Wohnort: 6460 Altdorf
Kontaktdaten:

Re: Quietschen

Beitrag von Babaloo » So 8. Jul 2018, 15:45

Gut. Das wollte ich wissen.
Wenn sich ein Getriebeschaden anbahnen würde hätte das Öl alarmierend ausgesehen.

Also behalts im Auge aber mach dir keine Sorgen.
3 Gang Sachs Power! Flutscht wie ein nesbedjanisches Zäpfchen...
Frei nach Dr. W. Nesbeda

Antworten